William Fitzsimmons - Down With Another One

William Fitzsimmons – Wo kommt der Beat her?

Mitte der 2010er noch, war William Fitzsimmons Musik und seine Songs, wie Ghosts Of Penn Hills (2015) oder Hear Your Heart (2016) nur durch seine Stimme und eine Gitarre geprägt. Doch mit dem letzten Album Mission Bell aus dem Jahr 2018 betrat Fitzsimmons ein Feld aus deutlich offenerem Sound. Da war das betroffene Angela, das sich mit sphärischer Gitarre und sanften Drums so verträumt und berührend zeigte und Fitzsimmons Erlebnisse aus seinem Privatleben und seiner vergangenen Beziehung verarbeitete. Auf Wait For Me schwang schließlich sogar ein Hauch von Freude mit. Dass sich Fitzsimmons hauptsächlich in den Abgründen und dunklen Teilen unserer Seele aufhält, ist kein Zufall. Er selbst sagt; ich persönlich denke, dass meine Jobbeschreibung am Anfang, aus irgendeinem Grund war: schreibe über die Sachen, die weh tun. So fühle ich mich dazu verpflichtet. Es mag ein wenig egoistisch klingen aber so ist es gar nicht gemeint – es ist das, was ich tue und ich tue dies verdammt gut. Also schreibe ich ‚traurige Lieder‘. Will mich jemand in diese Kategorie einordnen?! Kann er gerne machen. Aber wenn du dich nur ein wenig stärker mit meiner Musik auseinandersetzen würdest, würdest du eine Menge mehr finden als nur das.

William Fitzsimmons - Photo Credit Erin Brown 2020
William Fitzsimmons – Photo Credit Erin Brown 2020

Auf Down With Another One besingt Fitzsimmons eine Person, die sich damit abgefunden hat, unfähig zu sein, jemals eine vertrauensvolle und erfüllte Liebe zu finden. Und so klingt Down With Another One plötzlich auch schroffer als all das, was wir von dem US-Amerikaner aus Pittsburgh bisher gewohnt sind. Auffallend hierbei ist der träge Sound von Gitarren, Drums und Synthies, die eine morbide Atmosphäre verleihen und Fitzsimmons klaren Folksound fast zu übertönen zu scheinen. Down With Another One ist die erste Singleauskopplung aus dem kommenden, achten Studioalbum, das Ready The Astronaut heißen wird und diesen Sommer scheinen soll. Mit Down With Another One überrascht der Singer/Songwriter durch einen neuen, gewagteren Sound, verliert aber kein bisschen an Tiefe und Emotionalität.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.