Crooked Colours - Never Dance Alone

Crooked Colours feat. Ladyhawke – Australiens Antwort auf The XX

Nun ist es draußen – das neue Album Langata von Crooked Colours. Anfang April konntet Ihr hier bereit mit Hold On einen Vorgeschmack hören. Nun haben die Australier mit Never Dance Alone eine weitere Single veröffentlicht, bei der man sich in vielerlei Hinsicht an das britischen Trio The XX erinnert fühlt. Mit einem außergewöhnlichen Elektrobeat, sphärischen Klängen, der unverkennbarer Stimme des Featuring-Acts Ladyhawke und der markanten Tonlage des Crooked Colours Frontsängers Philip Slabbers – die selbst hier an Oliver Sim von The XX erinnert – lässt uns die Band an ihrer Skizze einer durchfeiernden Clubnacht teilhaben. Hier trifft sich der Sound von The XX und Rüfüs Du Sol, doch bleibt die Band darüber hinaus individuell und frisch. Mit Never Dance Alone haben die Crooked Colours nicht nur einen weiteren Anreiz – das Album zu kaufen – veröffentlicht, sondern gleichzeitig auch noch eine Art Modelprojekt ihrer Musik vorgestellt. Nach dem 2017er Debütalbum Vera wurde nun am vergangenen Freitag das zweite Album Langata veröffentlicht und ist angereichert mit dunklen Elektrobeats, melancholischer Stimmung und tanzbaren Songs.

Ladyhawke - A Love Song

Ladyhawke – Das australische Wunderkind

Ladyhawke hat in den letzten Jahren für so einige gute Indiesongs gesorgt. Allen voran Paris Is Burning und My Delirium. Nun ist die Neuseeländerin mit ihrer neuen Single A Love Song aus ihrem dritten Album Wild Things zurück, welches Anfang Juni veröffentlicht wird. Mit A Love Song veröffentlicht Ladyhawke eine, für sie typische, Produktion die durch ihren klaren Gesang und einem wunderbaren Indiesound zu überzeugen weiß. So wird schnell klar, dass A Love Song zeigt, wie sehr wir neues Material der Neuseeländerin vermisst haben.