The Best Of 2017 Vol.: 01

The Best Of 2017 Vol.: 01

The Best Of 2017 Vol.: 01

 
01. Honne – Good Together

02. The Irrepressibles – In This Shirt

03. Nelly Furtado – Pipe Dreams

04. Wilkinson feat. Karen Harding – Sweet Lies

05. Vessels feat. Anna Of The North – Had A Love

06. London Grammar – Rooting For You

07. She & Him – Winter Wonderland

08. Amy MacDonald – Dream On

09. Jon Bellion – All Time Low

10. Alice Merton – No Roots

11. Lea Porcelain – Similar Familiar

12. Kakkmaddafakka – Lilac

13. Møme vs. Midnight To Monaco – Alive

14. Fenech-Soler – Show Me Love

15. Palace – Break The Silence

16. Jonah – Deep Deep Blue

17. Tokio Hotel – Something New

18. Vianney – Je m’en vais

19. Vaults – One Day I’ll Fly Away
Advertisements

Møme – Musik, die zum Tanzen einlädt

Møme vs. Midnight To Monaco - Alive

Møme vs. Midnight To Monaco – Alive

In unserem Nachbarland schon der ganz große Act, ist Møme hierzulande noch gänzlich unbekannt. Dabei hat der französische DJ und Produzent mit seinen beiden Songs Aloha und Hold On dafür gesorgt, dass die Franzosen durch den Sommer tanzten. Mit seiner neuen Single Alive ist Jérémy Souillart, wie Møme bürgerlich heißt, gerade wieder auf dem besten Weg in die europäischen Dance-Charts einzusteigen. Erfährt man, dass Møme aus Nizza kommt, könnte man mittlerweile sagen, dass die Stadt im Moment einen richtigen Lauf hat. Kommen doch auch Kungs und Hyphen Hyphen aus der, am Mittelmeer gelegenen, Stadt und sind dazu noch äußerst erfolgreich. Dabei bedient sich Møme bei Alive am Song Suicide des kalifornischen Duo’s Midnight To Monaco. So spielt er immer wieder den Refrain des Songs ein und mischt das ganze unter einen Tropical-House Beat. Mit Alive kann Møme einen ähnlich großen Erfolg einfahren, wie Kungs es dieses Jahr gezeigt hat. Mit Songs wie Alive wird das wohl eher kein Problem sein.