Róisín Murphy – unermüdlich kreativ

Róisín Murphy - Mastermind

Róisín Murphy – Mastermind

Es ist fast schon unglaublich. Hatte Murphy 2007 ihr Debütalbum ‚Ruby Blue‘ veröffentlicht, folgte nur zwei Jahre später ‚Overpowered‘ – ein Meisterwerk. Doch dann wurde es, sage und schreibe acht Jahre still um die Irin. Nun kam sie 2015 endlich mit einem langersehnten dritten Album zurück, dass an Relevanz und Innovation nicht enttäuschte. Wer nun denkt, dass wieder geraume Zeit vergehen muss, um eine neue Platte Murphy’s in den Händen halten zu können, hat sich geirrt. Denn gerade mal ein Jahr nach ‚Hairless Toys‘ veröffentlicht Murphy nun ihr viertes Album ‚Take Her Up To Monto‘.
Die erste Singleauskopplung daraus wurde vor zwei Tagen in die Welt geschickt und heißt passenderweise ‚Mastermind‘. Und genau so klingt der Song dann auch.
Der sechseinhalb Minuten Song hat einen reduzierten Housebeat mit Murphy als durchgehend präsente Stimme. Zum Ende hin wird er fast schon hypnotisierend und baut auf einem wiederkehrenden Beat, mit Triangelschlägen und einer undefinierbar flehend, singenden Stimme auf.
So liefert Murphy einen weiteren Song ab, der seiner Zeit weit voraus ist.

Advertisements

Spiele Ping Pong mit Róisín Murphy

Ganze acht Jahre mussten sich die Fans von Moloko und Róisín Murphy auf ein neues Album gedulden. Dann endlich, Anfang 2015, kündigte die Irin mit der ersten Single ‚Exploitation‘ die Veröffentlichung ihres dritten Studioalbums an. War das Debüt ‚Ruby Blue‘ sehr experimentell, lieferte Murphy mit dem zweiten Album ‚Overpowered‘ einige Hitsingles ab. ‚Hairless Toys‘ – ihr drittes Album bleibt zwar deutlich dem Elektronischen treu, doch ist auch hier wieder eine starke Spielfreude und Neugier Murphy’s heraus zu hören. So wird nach der minimalistischen Single ‚Exploitation‘ als zweite Single die positive und ungemein tanzbare Nummer ‚Evil Eyes‘ veröffentlicht. ‚Evil Eyes‘ hat nicht nur einen einprägsamen Gesang Murphy’s vorzuweisen, sonder besticht darüber hinaus mit psychodelischen Klangelementen. Dies ist ein griffiger Hit für Murphy, auf den die Fans lange warten mussten. Oben drauf gibt es im Video Clip eine verrückte Murphy der 80er Jahre zu sehen. Ein Genie bleibt eben nicht ohne Grund ein Genie.