Kummer - 9010

Kummer – Aus Teilen Kraftklubs bricht es heraus

Es reicht! Das dachten sich die Jungs von Kraftklub – die bekennende Karl-Marx-Stadt-Jungs sind – also aus dem heutigen Chemnitz kommen. Über Chemnitz wurde im letzten Jahr viel berichtet. Von einer Gesellschaft, die sich aufteilt – in ausländerfreundlich und ausländerfeindlich. Jedoch zeigt sich letztere Gruppe vor allem in den vergangenen Jahren seit der Flüchtlingswelle 2015 so präsent und radikal, dass selbst die Politikverdrossenen nun dagegen aufstehen. Kraftklub haben sich allerdings seit jeher politisch engagiert und angesprochen, was schief läuft. So ist es auch kein Wunder, dass Felix Kummer – Frontsänger Kraftklubs – nun mit seinem Song 9010 (die Zahl gibt den ehemaligen Postleitzahlenbezirk zu DDR-Zeiten wieder) dieses Thema abermals aufgreift und einen aggressiven Rap-Song über die Zustände in seiner Heimatstadt veröffentlicht. Kummer will und kann sich nicht damit abfinden, dass sich der Osten und im Speziellen Chemnitz seinem Schicksal als Hochburg der Rechtsradikalen ergeben soll. So rappt sich Kummer auf 9010 durch seine eigene Jugend, die davon geprägt war, seine antifaschistische Haltung zu bewahren. Oftmals endete diese Haltung – von Rechten gejagt – blutend auf dem Bordstein. 9010 ist ein deutscher Rap-Song, der sich nicht um vollbusige Frauen und Bling-Bling-Autos dreht, sondern die politische Verantwortung übernimmt, als Musiker und Sprachrohr die Menschen zu erreichen und seine eigenen Erfahrungen zu schildern. 9010 ist der erste Vorbote des Solodebüts Felix Kummers, welches er unter dem Namen Kummer später in diesem Jahr veröffentlichen wird.

Kraftklub – Der musikalische Mittelfinger

Kraftklub – Fenster

Nach ihrem opulenten Teaser Dein Lied, welchen Kraftklub vor einigen Wochen veröffentlichten, war die Stimmung unter den Fans gereizt. Da motzten sich Hater und loyale Fans in Foren an und schieden sich die Geister an der „neuen“ Kraftklub-Ausrichtung. Dass Dein Lied allerdings nur ein, vielleicht auch, irreführender Vorbote, des kommenden Albums Keine Nacht für Niemand war, zeigt die nun veröffentlichte, erste Single daraus. Auf Fenster besingen Kraftklub die Sorte von Bürgern, die unlängst als Wutbürger den politischen Knock-out verkünden. Als Reaktion auf diese politische Strömung zeigen Kraftklub im Video, mehr als deutlich, was sie von diesem Schlag halten und geben ihnen auch gleich mit auf dem Weg, was diese Menschen tun sollten. Dass es hierbei nicht gerade sanft zugeht, liegt in der Natur Kraftklubs – waren sie doch noch nie für sanfte Töne bekannt. Dabei hört sich Fenster musikalisch an, wie zu frischesten Zeiten der Band 2012. Doch das heißt nicht, dass Kraftklub etwa lange schon nicht mehr frisch sind. Mit schnellen Gitarren und drängendem Gesang springt Felix über die Akkorde und lässt bissig Textzeilen ab, wie: Du kannst was erreichen. Trag auch du zu etwas bei. Spring aus dem Fenster – für mich. Am Ende kommt gar die Stimme des Die Ärzte Frontsängers Farin Urlaubs zum Zuge und zeigt, dass Kraftklub und Die Ärzte vieles gemein haben. Fenster ist Kraftklub und Kraftklub sind bissig wie nie.

Kraftklub – Schrecken mit Orchester

Kraftklub – Dein Lied

Kraftklub zeigen, was in Deutschland noch möglich ist. Stets mit einem Augenzwinkern machen die Jungs aus Chemnitz Musik, die sich zwischen totalem Ausrasten, süffisanter Ironie und Gesellschaftskritik bewegt. Da gab es schon mal, für die allseits beliebte Mutterstadt Berlin, Häme, als auch für die eigenen Fans. Kraftklub sind nicht nur durch Kollaborationen mit K.I.Z., MC Fitti und Deichkind, sondern auch durch ihr wunderbares, eigenes Kosmonaut Festival, omnipräsent und halten sich gleichzeitig weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurück. So gibt es keine Klatschspaltenartikel oder Eskapaden der Jungs. Diese generieren Kraftklub ausschließlich durch ihre Musik. Und ist der Druck, nachdem sie mit ihrem Debütalbum Mit K und dem Nachfolgealbum In Schwarz direkt auf Platz 1 der Albumcharts eingestiegen sind, nicht schon genug, lässt sich das Quintett, für die Veröffentlichung des dritten Albums Keine Nacht Für Niemand, gleich mal wieder eine absolute Überraschung vom Stapel. So reicht es nicht nur, dass Kraftklub auf der neuen Single Dein Lied mit dem Jungen Sinfonieorchester Berlin aufwarten und vor einem übergroßen, brennenden K spielen. Nein, Felix Brummer und Co. wollten wohl noch einen draufsetzen und schrieben einen Text, der in anderen Ländern durch Beep-Töne zerstört worden wäre. Dazu kommt, dass Dein Lied kein Gitarrensong ist, sondern eher eine opulente Beleidigung darstellt. Doch Kraftklub beleidigen nicht etwa die Fans, sondern zeigen eben süffisant und ironisch, wie sehr die Band doch berechtigter Weise ihren Platz gefunden hat und immer wieder aufs neue überrascht.

Kraftklub - Hand In Hand

Kraftklub – In Schwarz

In den letzten Tagen geisterte im Netz und auf den Berliner Straßen das Gerücht um eine neue Band namens In Schwarz haben sich des Kraftklub Sounds angenommen um auf der Welle des Erfolgs eben dieser mitzuschwimmen. All diese Gerüchte haben sich am Montagabend verflüchtigt. Sind es doch Kraftklub selbst, die sich als In Schwarz ausgegeben haben und damit den Titel ihres kommenden Albums gewählt haben. Noch gibt es nicht viel darüber zu schreiben, außer, dass die erste Single Hand in Hand heißt und das Ausrasten schon mitinbegriffen ist. Denn wenn Kraftklub vor allem für eine Sache stehen, dann ist es die unglaublichen Live-Auftritte dieser Chemnitzer Jungs. Man darf gespannt sein, was das Album, das am 12. September 2014 erscheinen wird, alles für Überraschungen mit sich bringen wird. Die erste ist ihnen zumindest schon mal gelungen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Kraftklub. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.