Jonah – Mit Wicked Fever zum Debütalbum

Jonah – Wicked Fever

Sie haben es geschafft – möchte man ihnen zurufen! Das Berliner Duo Jonah, hinter dem Angelo Mammone und Christian Steenken stecken, hat in den letzten Jahren mit All We Are und Deep Deep Blue bereits für durchweg positive Kritiken gesorgt. Jetzt haben sie mit ihrer neuen Single Wicked Fever nicht nur einen neuen Song veröffentlicht, sondern auch gleich ihr gleichnamiges Debütalbum, das am 28. Juli erscheinen wird, und eine Tour im September angekündigt. Wicked Fever ist dabei so viel – ein trauriger und verletzter Freund, eine absolut elektrisierende und euphorische Liebe und eine Suche nach sich selbst. Lange, schwelgende Sounds mischen sich mit hallendem Gesang und der fast schon zart, zurückhaltenden Stimme Mammones. Dies mündet in einen treibenden Ansatz eines Versuches auszureißen, doch ehe man sich versieht ist alles verstummt. Damit haben Jonah nicht nur ein weiteres Kapitel zu ihrer starken Diskografie hinzugefügt, sondern verstärken sogar noch das Gefühl selber wegzutreiben – und wie von Geisterhand, drückt man auf Repeat.

Advertisements

The Best Of 2017 Vol.: 01

The Best Of 2017 Vol.: 01

The Best Of 2017 Vol.: 01

 
01. Honne – Good Together

02. The Irrepressibles – In This Shirt

03. Nelly Furtado – Pipe Dreams

04. Wilkinson feat. Karen Harding – Sweet Lies

05. Vessels feat. Anna Of The North – Had A Love

06. London Grammar – Rooting For You

07. She & Him – Winter Wonderland

08. Amy MacDonald – Dream On

09. Jon Bellion – All Time Low

10. Alice Merton – No Roots

11. Lea Porcelain – Similar Familiar

12. Kakkmaddafakka – Lilac

13. Møme vs. Midnight To Monaco – Alive

14. Fenech-Soler – Show Me Love

15. Palace – Break The Silence

16. Jonah – Deep Deep Blue

17. Tokio Hotel – Something New

18. Vianney – Je m’en vais

19. Vaults – One Day I’ll Fly Away

Jonah – Musik auf Weltniveau

Jonah - Deep Deep Blue

Jonah – Deep Deep Blue

Zwischen Gipsy & The Cat, Empire Of The Sun und weiteren Vertretern dieses Genres, hatten sich vor zwei Jahren die beiden Jungs von Jonah hinzugesellt. So hatte das Berliner Duo Jonah bereits mit der ersten Single einen durchschlagenden Erfolg erzielen können. Wurde ihr Song All We Are doch für die Untermalung eines Vodafone-Werbespots genutzt. War diese Chance eine der besten um auf sich aufmerksam zu machen, hatten Jonah jedoch Song Nummer zwei erst ein Jahr später veröffentlicht. Das erstaunliche hierbei ist, dass Deep Deep Blue – abermals ein Jahr später – für die hiesigen Radiostationen interessant wird und nun die Rotation einsetzt. Deep Deep Blue ist dabei ebenso wie All We Are, ein Elektropop-Song, der mit schwelgenden Sound und Schlagzeug eine Mischung ergibt, die zum internationalen Sound ausschließt. Mit diesen zwei Singles und einem Ausblick auf 2017 bleibt zu hoffen, dass ein ganzes Album nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Jonah – Wenn plötzlich Vodafone klingelt

Jonah – All We Are

Haben die beiden Mitglieder des Songwriter-Duos Jonah früher noch in verschiedenen Bands gespielt wollten sie wohl nun ihre Kreativität bündeln. Und so zogen sie gemeinsam nach Berlin und starteten mit der Arbeit an ihrem Debütalbum. Und so ist der Sound der Single ‚All We Are‘ selbst bei der ganz großen Firma angekommen. Hat Vodafone doch in der Vergangenheit auf internationale Newcomer gesetzt und diesen zu Nummer Eins Songs verholfen, ist nun das Duo von Jonah dran. Und so wird ‚All We Are‘ mit den selbst eingespielten Instrumenten und seinem akustischen und berührenden Sound wohl viele Hörer ins Herz treffen.