Lollapalooza Berlin Festival 2017

Lollapalooza Berlin 2017 Tag 1

Ein Festival, das auch im dritten Jahr keine Konstante entwickelt hat – wo fängt man da an? Es war bereits am Sonntagmorgen viel über den ersten Tag des Lollapalooza Festivals zu lesen – eigentlich nicht über den Tag selbst, sondern eher über die Nacht zum Sonntag. Denn an diesem, versuchten Tausende Besucher des Festivals durch einen eingleisigen S-Bahnhof wieder in die Innenstadt und somit nach Hause zu kommen.

Anfangs geht es an dieser Stelle allerdings um das Festivalgelände, die Acts und das Lebensgefühl – denn davon gab es reichlich.

Betrat man am Samstag das Festivalgelände, stand man in Mitten eines riesigen Spielfeldes. Auf der einen Seite allerlei Stände für den kleinen und großen Hunger, auf der anderen Seite die beiden Mainstages. An den jeweiligen Enden links und rechts schlossen die Alternative- und Perry’s-Stage das Mittelfeld der Rennbahn Hoppegarten ab. Dass hier einmal 80.000 Menschen gleichzeitig feiern würden, hätte sich die Gemeinde Dahlwitz-Hoppegarten bis vor einem Jahr wohl nicht vorstellen können. Doch mit Künstlern wie den Foo Fighters, Mumford & Sons, The XX oder Cro zog das diesjährige Line-Up wirklich alle Musikrichtungen und Zielgruppen an.

weiterlesen