Tom Chaplin – Über Keane hinaus mit Quicksand

Tom Chaplin - Quicksand

Tom Chaplin – Quicksand

Sie waren eine der präsentesten britischen Bands bis zu ihrer Trennung 2013. Mit Songs wie Everybody’s Changing, Somewhere Only We Know, Is It Any Wonder oder Spiralling prägten sie eine ganze Generation und beeinflussten viele britische Newcomer. Denn es war die Stimme von Tom Chaplin, die Keane so einzigartig werden ließ. Als sich die Band 2014 entschied eine Pause einzulegen, machte sich Frontsänger Tom Chaplin daran, eigene Songs zu schreiben. Mit Quicksand präsentiert er nun seine erste Solosingle von seinem, am 14. Oktober erscheinendem, Debütalbum The Wave. Hierbei ist eigentlich alles beim alten. Und das soll wirklich so gemeint sein. Denn Quicksand klingt wie einer der Songs vom Debütalbum Keane’s. So klingt Chaplin’s Stimme glasklar und sind wieder mehr Instrumente wie Klavier und Gitarre zu hören. Würde man nur die Stimme hören, wäre man verführt zu sagen, dass Keane zurück sind. Doch was Keane ausmachte, war einzig und allein Tom Chaplin. Daher ist dieser Schritt Chaplins sehnlichst erwartet worden.

Advertisements