Red Hot Chili Peppers – Fünf Jahre der Veränderung

Red Hot Chili Peppers - Dark Necessities

Red Hot Chili Peppers – Dark Necessities

Sie sind eine der letzten großen Rockbands, die es seit mehr als 30 Jahren schaffen im Musikbusiness zu bestehen und stetig abzuliefern. Bereits 1983 gegründet, sollte es acht Jahre dauern, bis zu ihrem internationalen Durchbruch mit der Single ‚Under The Bridge‘. Doch war diese Single nicht nur ein kommerzieller Erfolg, sondern bedeutete aus künstlerischer Sicht der Durchbruch. So konnten sie sich von da an Duettpartner und Produzenten aussuchen. Mit Rick Rubin, gingen sie schließlich eine 20 jährige Zusammenarbeit ein und veröffentlichten ihre größten Alben wie ‚Californication‘, ‚By The Way‘, ‚Stadium Arcadium‘ und ‚I’m With You‘.
Doch nun wurde es Zeit für eine Veränderung. Wie die Band vor wenigen Tagen verkündete, wird im Juni ihr elftes Studioalbum ‚The Getaway‘ veröffentlicht, das nunmehr von Danger Mouse produziert wurde. Der amerikanische Produzent war in der Vergangenheit für Hitalbum von U2, The Black Keys, Michael Kiwanuka, Norah Jones & Beck verantwortlich. Wurde er 18 mal für den Grammy nominiert, konnte er ihn bereits fünf mal mit nach Hause nehmen. So ist Danger Mouse wahrlich eine feste Größe unter den internationalen Produzenten und haucht den Red Hot Chili Peppers neuen Wind ein. Dies kann man bereits jetzt auf der gerade veröffentlichten Single ‚Dark Necessities‘ hören. Beginnt der Song mit einem Solo von Flea setzt erst nach knapp 50 Sekunden Anthony Kiedis ein. ‚Dark Necessities‘ klingt deutlich frischer und sanfter, als zuletzt und bleibt dabei ein typischer Red Hot Chili Peppers Song. Dass die Band 33 Jahre nach ihrer Gründung noch so frisch klingt, ist wohl dem stetigen Drang nach Erneuerung zu verdanken. Auf ‚Dark Necessities‘ zeigen sie dies eindrucksvoll.

Advertisements