Dua Lipa feat. Madonna & Missy Elliott - Levitating (The Blessed Madonna Remix)

Dua Lipa feat. Madonna & Missy Elliott – Werden von The Blessed Madonna geremixt

Erst vor wenigen Tagen konntet Ihr hier lesen, dass es bei dem Song Ego Death zu einer regelrechten Starbeteiligung kam. Nun stellt die britische Sängerin Dua Lipa dies nochmal in den Schatten und vereint auf ihrem neuen Song Levitating drei weitere Frauen, die jeweils in ihren Bereichen in den letzten Jahrzehnten zu absoluten Stars geworden sind. Hat Dua Lipa in den vergangenen fünf Jahren einen fast schon kometenhaften Aufstieg erlebt, kann Featuring-Act Missy Elliott bereits auf Hits zurückblicken, die mehr als 20 Jahre her sind. Zuletzt machte Elliott durch ihre erste EP Iconology seit 2005 wieder von sich reden. Madonna, die als weiterer Featuring-Act auf Lipas neuer Single mit dabei ist, kann unterdessen bereits auf knapp vierzig Jahre im Musikbusiness zurückblicken. Zusammen haben die drei Musikerinnen mit Levitating einen Song veröffentlicht, der einen starken 80er-Jahre Bezug hat und durch die Beteiligung von Madonna und Elliott zu einer wahren Disco-Walze werden lässt. Um den Song jedoch auch mit den passenden Beats zu versehen, untermalte die US-DJane und Produzentin The Blessed Madonna – die sich erst Anfang des Jahres durch die Black Lives Matter Proteste von The Black Madonna in ihr heutiges Pseudonym umbenannte – den Song mit stampfend, flirrenden Housebeats.

Dua Lipa feat. Madonna & Missy Elliott - Levitating (The Blessed Madonna Remix)

Dua Lipa feat. Madonna & Missy Elliott – Levitating (The Blessed Madonna Remix)

So ist die nun veröffentlichte Remixversion des Songs die Leadsingle des Remixalbums Club Future Nostalgia: The Remix Album welches am 28. August veröffentlicht wird. Mit schnellen Sprechgesängen von Madonna und Elliott, der unverwechselbaren Stimme Lipas und den treibenden Beats von The Blessed Madonna hat Levitating den perfekten Discosound um im Club alle auf der Tanzfläche zu vereinen. Hinzu kommen diverse Überschneidungen der einzelnen Künstler zueinander. So hat Stuart Price – der Levitating in der Originalversion produziert hat – zusammen mit Madonna das Hit-Album Confessions On A Dancefloor produziert. Madonna wiederum hat auf ihrem 2003er Remixalbum Remixed & Revisited zusammen mit Missy Elliott gearbeitet und Songs aufgenommen. Auf Levitating bündeln sich nun all diese einzelnen Stränge und werden zu einem schillernden Discohit.

Calvin Harris feat. Dua Lipa – greift sich Dua Lipa

Zur Zeit schafft es der Schotte Calvin Harris mit jeder neuen Single zu überraschen. War man riesiger Fan seiner ersten beiden Alben, folgten im weiteren Verlauf seiner Diskografie nur noch große Stampfsongs mit vielen Stars. Diese Linie zieht sich bis heute durch seine Songs und doch ist etwas anders geworden. Calvin Harris sucht sich nicht mehr die ganz großen Acts aus, sondern greift zu Newcomern oder noch weitestgehend unbekannter Sänger, um sie zu Newcomern zu machen. Auf seiner neuen Single One Kiss hat er sich nun die Londonerin Duo Lipa gegriffen – und damit abermals eine soulige und noch unverbrauchte Stimme in Studio bekommen. Musikalisch erinnert One Kiss ein wenig an den Housesound der 90er Jahre. Mit einem Orgelspiel und hier und da fast schon angehauchtem Eurodance ist One Kiss ein absoluter Smasher und gerade richtig für den Samstag, den Frühling und die gute Laune!

Dua Lipa - Blow Your Mind (Mwah)

Dua Lipa – Vom Außenseiter in die erste Reihe

Mit Be The One hatte Dua Lipa Anfang 2016 einen riesigen Hit in Deutschland gelandet, der sich über 200.000 Mal verkaufte. Be The One ist als Synthiepop und einem Underdogstatus wohl ein selten gesehener Gast in den Charts gewesen. Gelten diese Attribute doch nicht gerade als vielversprechend. Nun ist die Britin, nach der zweiten Single Hotter Than Hell, mit der aktuellen Single Blow Your Mind (Mwah) zurück und zeigt, dass sie nicht nur im Synthie beheimatet sein möchte. Blow Your Mind (Mwah) ist eine lupenreine Girlpower-Nummer die durch Lipa’s herben Klang der Stimme eine ganz eigene Wirkung entwickelt. So wandelt sie in den Bridges auf den Pfaden von Be The One, um in den Refrains zum absoluten Pop-Sternchen zu werden. Da folgen tastbare Beats und ein eingängiger Rhythmus. Somit ist klar, dass Dua Lipa eines ganz sicher will und kann – dabei bleiben und zwar ganz oben.

Dua Lipa - Be The One

Dua Lipa – Verträumter Elektropop

Das magische Alter von zwanzig Jahren. Für viele geht’s jetzt erst richtig in die Berufswelt. Für die Britin Dua Lipa dagegen, beginnt jetzt der aufregende Teil des Lebens. Hatte sie, durch das hin- und herziehen ihrer Eltern zwischen dem Kosovo und Großbritannien, in ihrer Kindheit und Jugend viel damit zu kämpfen einen bestimmten Ort als ihr „Zuhause“ zu sehen, ist sie vor fünf Jahren – ohne Eltern – wieder zurück nach London gezogen um dort eine Model- und Musikkarriere zu beginnen. Lipa lernte Marlon Roudette kennen und hielt sich im Dunstkreis des Landa Del Rey Managements auf. Mit ihrem Mix aus Elektropop, R&B und Singer-Songwriter Produktionen bekam sie so schnell einen Plattenvertrag.
Nach ihrem Debütsong New Love – mit dem sie noch nicht so recht ihren Sound gefunden zu haben scheint – kommt nun die zweite Single Be The One auf den Markt und lässt die Kritiker dastehen und fragen, wie man von „noch nicht gefundenem Sound“ sprechen kann. Be The One ist ein verträumter Popsong der auf einem elektronischen Soundbett wabert und Lipas wunderschöne Stimme voll unterstreicht. So klingt sie leidend aber doch stark, einfühlsam und dennoch mutig. Dieser Song verzaubert einfach, er lässt uns Hörer zurück mit einem sehnsuchtsvollen Gefühl der Glückseligkeit.