Cosby – bleiben dem Indie-Pop treu

Cosby – Get Up

Fulminant gestartet waren die Münchner von Cosby bereits 2014/15, als sie mit Singles wie Boone & Bane und Yeah! mit frischem Indiesound die Radios beschallten. Kam 2015 das Debütalbum des Quartetts raus, konnte man sie anschließend zwei Jahre lang live von Flensburg bis München sehen. Nun hat die Band um Frontsängerin Marie Kobylka mit Get Up eine neue Single und den Vorboten für ihr zweites Album veröffentlicht. Hierbei bestimmen klare Synthie-Beats und Fanfaren das Bild und klingt Kobylka fast schon hysterisch euphorisch. Mit voller Energie und noch mehr Spaß geht Get Up direkt nach vorne und animiert nicht nur zu tanzen, sondern lässt gar nichts anderes zu. Darum heißt es auch auf Cosby’s Facebookseite „.. also get up everyone und feiert mit uns…“ – dem schließen wir uns gerne an!

Advertisements

Cosby – München ist musikalisch wieder international unterwegs

Bereits mit ihrem Song ‚Boon & Bane‘ hatte die Münchener Band Cosby 2014 einen ungewöhnlich internationalen Sound präsentiert. Mit ihrer aktuellen Single ‚Yeah‘ haben die Allrounder, die nicht nur ihrer Musik selbst produzieren sondern auch für das Artwork der CD’s und ihrer Musikvideos verantwortlich sind, einen Song veröffentlicht, der die Latte noch einmal etwas höher ansetzt. So haben Künstler wie Chvrches und MS MR unglaublichen Erfolg mit gerade diesem Electropop. Hierbei klingt die Band um Sängerin Marie frisch und hat eine gewisse Aufbruchstimmung als Grundton. Nach einer ersten EP 2014 folgt nun das Debütalbum ‚As Fast As We Can‘ und steigert die Lust Cosby auch einmal live zu sehen. Und wer so bald nicht in den Genuß eines Konzertes kommen kann, dem sei das Album ‚As Fast As We Can‘ nahe gelegt, mit ‚Yeah‘ kann man sich zumindest schon mal darauf einstimmen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Cosby. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.