Jamie Lawson – was erwartet er?

Kein Jahr ist es her, da hat Ed Sheeran sein eigenes Plattenlabel gestartet und Jamie Lawson war der erste, den Sheeran unter Vertrag genommen hatte. Doch ist Lawson nicht etwa ein Newcomer. Gibt es doch bereits drei Albumveröffentlichungen von Lawson in den CD-Regalen zu finden. Mit seinem vierten Album hat er nun gute Chancen in Großbritannien und Irland richtig durchzustarten. Denn nach wie vor gilt; wer es in die britischen Charts nach ganz oben schafft, der wird meist auch in anderen europäischen Ländern zum Hit. Mit seiner Single ‚Wasn’t Expecting That‘ kommt eine Single raus, die wie maßgeschneidert zum Herbst passt. Wurde ‚Wasn’t Expecting That‘ bereits 2011 in Irland veröffentlicht, startet der Song erst unter neuem Label so richtig durch. ‚Wasn’t Expecting That‘ ist eine wunderbare Akustikballade, die mit einer Gitarre, einem Klavier und sanften Tönen aufwartet. Lawson’s leicht kratzige Stimme gepaart mit seinem britischen Akzent lassen Erinnerungen an Passenger aufkommen. So ist ‚Wasn’t Expecting That‘ am Ende mit einer Menge reduzierter Musik versehen, die gerade dadurch unglaublich authentisch klingt.

Advertisements