Gypsy & The Cat – Aussie Pop

Gypsy & The Cat - Inside Your Mind

Gypsy & The Cat – Inside Your Mind

Es war der Sommer 2011 als ‚Jona Vark‘ auf allen Radiosendern gespielt wurde. Hatte doch ein großes Mobilfunkunternehmen den Gypsy & The Cat Song in ihrer Werbung gespielt und so dafür gesorgt, dass ‚Jona Vark‘ bis auf Platz 22 der Singlecharts stieg. Ihr zweites Album folgte kurze Zeit später und blieb weit hinter den Erwartungen zurück.
Nun kommen Xavier Bacash und Lionel Towers alias Gypsy & The Cat mit ihrem dritten Album zurück und kündigen mit der Single ‚Inside Your Mind‘ an, dass sie es immer noch beherrschen, große Pophymnen zu schreiben. Mit einem Synthiebeat und Bacash’s hoher Stimme geben sie sich wieder völlig dem Erfolgsrezept ihres ersten Albums hin. So klingt ‚Inside Your Mind‘ Anfangs – durch das Gitarrenspiel – kurzzeitig wie eine Singer/Songwriter-Ballade ehe wenige Sekunden später der typisch, schwelgende Beat des Duos einsetzt und durch den Song führt. Hatten Gypsy & The Cat auf ihrem zweiten Album eher mit Uptempo Nummern überzeugen wollen, kehren sie nun wieder zu einem wabernden, nach Sommer anfühlenden Sound zurück und überzeugen so wieder voll.

Gypsy & The Cat - Can't Stop Me Now

Gypsy & The Cat – Melden sich fulminant zurück 

Es liest sich eigentlich wie eine Erfolgsgeschichte – die Karriere der Australier von Gypsy & The Cat.
Da waren die beiden weltweiten Hits Jona Vark und Time To Wander, die das Duo 2010 im TV und Radio platzieren könnten und so zu einem der Indiehits des Jahres wurde. Mit dem zweiten Album The Late Blue wurde dann ein musikalischer Kurswechsel eingeleitet. So sprach Nick Milligan davon, sich als Band nicht nach dem zu erwartenden zu richten, sondern selbst die Veränderungen einzuleiten. Aus dieser Motivation heraus resultierte ein Album mit direkteren Songs. Sie wollten nicht mehr länger zurückhaltend sein, sondern mit ihren Songs animieren. Nun ist die erste Single Can’t Stop Me Now des, noch unbetitelten, dritten Albums veröffentlicht und leitet abermals eine Veränderung ein. Dieses Mal wurde mehr am Gesang gearbeitet. So steht die Stimme nun im Vordergrund und klingt deutlich klarer als zuletzt. Nebenbei ist Can’t Stop Me Now eine grandioser Ohrwurm. Also ein gewohnter und doch veränderter neuer Sound, mit dem sich Gypsy & The Cat dennoch treu bleiben.