Dead Sea – Alles auf Start

Dead Sea - 8.50

Dead Sea – 8.50

Nun endlich haben sie es geschafft! Bereits vor knapp 2 Jahren konntet Ihr hier über den Song Keep It High, der französischen Band Dead Sea lesen. Im Interview mit SOML, zwei Monate später, wurde klar, wie sehr diese Band daran arbeitet, einen Plattenvertrag zu bekommen um richtig loslegen zu können. So haben sie in den letzten zwei Jahren viel Material aufgenommen und zahlreiche Konzerte in Paris gespielt. Nun endlich hat es geklappt und Dead Sea veröffentlichen ihrer erste offizielle Single. Dabei hat sich mit dem Song 8.50 doch vom Sound her so einiges getan. War Keep It High noch ein klarer Dreampop-Song, klingt 8.50 nun deutlich mehr nach Shoegaze und dem dazu typischen, schwelgerischen Rocksound. Dabei singt Frontfrau Caro leicht abwesend und ist von verzerrten Gitarren und einem Hall umgeben, der 8.50 zu einer fast schon heilenden Melodie verhilft. Caro selbst beschreibt diesen Song so und fügt hinzu, dass auch auf 8.50 der Produktionsprozess so ablief, dass der Sound des Songs als erstes feststand und sie dann, von der Melodie inspiriert, einfach drauflos geschrieben hat. Herausgekommen ist ein wunderbarer, jung klingender, Song. Damit hat das Quartett den ersten großen Schritt gemacht und ist der nächste Schritt, mit einem Album, zum Greifen nah. Und so drücken wir ihnen die Daumen und werden Dead Sea im Auge behalten.

Advertisements

Dreamwave á lá 90er Jahre – Dead Sea

Dead Sea - Keep It High

Dead Sea – Keep It High

Sie ist noch recht jung – die Band Dead Sea aus Paris, doch haben sie mit ihrer ersten EP ‚Keep It High‘ gleich zu Beginn für Aufsehen gesorgt. Vor knapp zwei Jahren entstand in den Köpfen der heutigen Bandmitglieder Charles, dessen Bruder Alex und einem guten Freund Julien die Idee eine Band zu gründen. Nicht etwa im Wohnzimmer, sondern auf einer Reise durch Indonesien. Zurück in Paris machten sie sich an die Arbeit und stellte nach einiger Zeit fest, dass ihnen eine weibliche Stimme fehlte, um ihren Sound zu transportieren. Und so haben Sie Caro auf einem Musikfestival kennen und lieben gelernt. Nun zu viert, begann Dead Sea rasant an Fahrt aufzunehmen und die ersten echten Songs entstanden. Ende 2014 hatten sie schließlich ihre erste EP fertig.
Was in Frankreich, durch das wählen von englisch als Songsprache, schwerer fällt, lässt sie über die Landesgrenzen hinaus dafür umso schneller wachsen. So kommt nun mit der Single ‚Keep It High‘ auch ein erstes Musikvideo auf den Markt. Dieses Video zeigt wunderbar, wofür ‚Keep It High‘ musikalisch steht – nämlich für verträumte Synthieklänge und experimentellen Indiesound.