Troye Sivan – Anerkennung von allen Seiten

Troye Sivan - Blue Neighbourhood

Troye Sivan – Blue Neighbourhood

Die Geschichte von Troye Sivan kommt einem Traum gleich. Bereits mit elf Jahren fing seine vielschichtige Karriere an. So spielte er in einem Vorort der australischen Stadt Perth den Oliver Twist auf einer Theaterbühne. Es folgten Engagements in Filmen wie ‚Spud‘, wo er eine Hauptrolle in allen drei Teilen hatte, und ‚X-Men Origins: Wolverine‘. Fast zeitgleich begann Sivan seine Gesangskarriere. Mit Auftritten in der Spendengala ‚Telethon‘ 2006, 2007 und 2008, in der er auch mit Guy Sebastian zusammen sang, wurde er über Nacht berühmt. Ebenso folgte ein Auftritt bei ‚Star Search‘. Seit 2013 hat Sivan einen eigenen YouTube-Kanal und teilt seither vieles mit seinen Fans.
Bereits eine EP veröffentlicht, folgte nun im Oktober sein Debütalbum ‚Blue Neighbourhood‘. Der darauf enthaltene Song ‚Wild‘ ist gleichzeitig die Leadsingle und der erste Teil einer 3-Episoden umfassenden Videogeschichte mit den Songs ‚Fools‘ und ‚Talk Me Down‘. Ist ‚Wild‘ bereits ein gefühlvolle Song, ist das dazugehörige Video noch ein Emotionsverstärker. Hier trifft Sivans schauspielerisches Können auf seine warme Stimme und erzeugt große Gefühle. So zeigt sich, der selbst homosexuelle Sivan, in einer heranwachsenden Freundschaft mit seinem besten Freund, die weit über eine solche hinauswächst. Doch lässt der Vater seines Freundes dies nicht zu. Kennt man diese Situation aus unzähligen Filmen zwischen Mann und Frau, wirkt diese oft kitschig und stereotypisch. Bei Sivans Video-Triologie wird allerdings eine Tiefe und Vielschichtigkeit der beiden wiedergegeben, die den Zuschauer Betroffenheit fühlen lässt.
Und so ist hier nicht nur ‚Wild‘, sondern auch ‚Fools‘ und ‚Talk You Down‘ als Tip zu sehen.

Advertisements