Thomston - Float

Thomston – Zwischen 80’s und moedernen Pop

Der Neuseeländer Thomston wurde hier vor einigen Wochen bereits mit dem Song Window Seat vorgestellt. Nun kommt er mit seiner erste richtigen Veröffentlichung zurück. Mit Float setzt er die Messlatte dann auch gleich ganz weit oben an. Ist doch seine Mischung aus, Pop, R&B und Elektro so frisch wie Oldschool. So erinnert Float in vielen Momenten an die 80er Jahre um dann im nächsten Moment wieder lupenreine Pop in modernster Form zu sein. Hinzu kommt ein wunderbares Video, das von der Weite der leeren Landschaft erzählt. Thomsons Float ist eine süchtig machende Popballade, die in ganz vielen Momenten an einen bereits existierenden Song erinnert – nur an welchen?!

Thomston - Float

Thomston – Float

Thomston feat. Wafia - Window Seat

Thomston feat. Wafia – Ein gefundenes Fressen

So könnte man es nennen, wäre auch nur einer der beiden Künstler ein Raubtier. Doch weit gefehlt. Weder die Australierin Wafia, über die Ihr bereits Neujahr hier etwas lesen konntet, noch der Neuseeländer Thomston klingen, als wären sie auf Beutezug. Vereint doch beide ein zurückhaltender, fast schon in sich gekehrter Sound. Beschreibt Thomston seine Musik als Alternative-Pop, ist Wafia nicht all zu weit davon entfernt. Nun haben sich beide für den Song Window Seat zusammengetan und einen angenehm fließenden Track kreiert. Hier treffen sanfte Bässe auf zurückhaltenden Gesang und erinnern ein wenig an den ebenfalls aus Australien kommenden Flume. Thomston’s Stimme fällt hierbei ebenso positiv auf, wie seine Songproduktion. So ist Window Seat eine schwebende Popnummer, die sich am Strand genauso gut macht, wie beim auf der Couch relaxen.