Rag’n’Bone Man – Von Großbritannien nach Deutschland und zurück

Rag'N'Bone Man - Human

Rag’N’Bone Man – Human

Es ist schon eigenartig. Da kommen immer wieder Künstler von den britischen Inseln und veröffentlichen ihren ersten Song in Deutschland – werden erfolgreich und starten dann erst in ihrer Heimat durch. So geschehen mit Kwabs, Dua Lipa und eben nun auch mit Rag’n’Bone Man aus der Nähe von Brighton. Interessant ist auch, dass alle drei Künstler mit Songs Erfolg hatten, die eigentlich gar nicht massentauglich sind – könnte man annehmen. Ist es bei Kwabs ‚Walk‘ die Mischung aus R&B und Elektro, steht bei Dua Lipa’s ‚Be The One‘ Elektro und Dream Pop im Vordergrund. Rag’n’Bone Man mischt wiederum Hip-Hop und Drum’n’Bass. Rory Graham, wie Rag’n’Bone Man, bürgerlich heißt, hat gleich mit seiner ersten Single ‚Human‘ eine großen Hit gelandet. So ist er aktuell auf dem besten Weg direkt in die Top3 der deutschen Single Charts aufzusteigen. Wirkt der bärtige Riese doch fast schon furchteinflößend, klingt ‚Human‘ nach allem anderen, nur nicht Angst machend. Zeigt Graham doch, wie soulig seine Stimme klingen kann. Gleichzeitig klingt ‚Human‘ schwer und bedrohlich und drückt den Beat förmlich in die Brust. Mit diesem Song kann sich Rag’n’Bone Man sicher sein, dass noch so einige Länder Europas Gefallen an seinem Debütsong finden werden.

Advertisements