Lollapalooza Berlin 2017 Tag 1

Lollapalooza Berlin Festival 2017

Ein Festival, das auch im dritten Jahr keine Konstante entwickelt hat – wo fängt man da an? Es war bereits am Sonntagmorgen viel über den ersten Tag des Lollapalooza Festivals zu lesen – eigentlich nicht über den Tag selbst, sondern eher über die Nacht zum Sonntag. Denn an diesem, versuchten Tausende Besucher des Festivals durch einen eingleisigen S-Bahnhof wieder in die Innenstadt und somit nach Hause zu kommen.

Anfangs geht es an dieser Stelle allerdings um das Festivalgelände, die Acts und das Lebensgefühl – denn davon gab es reichlich.

Betrat man am Samstag das Festivalgelände, stand man in Mitten eines riesigen weiterlesen

Advertisements

Roosevelt – Er hat es geschafft!

Roosevelt - Roosevelt

Roosevelt – Roosevelt

Roosevelt ist definitiv einer der Lieblinge auf Soundtrack-Of-My-Life. Wurden hier doch bereits einige Song des Kölners vorgestellt. Nun kommt er nicht nur mit dem Song ‚Colours/Moving On‘ zurück, sondern hat gleich noch eine, sehnsüchtig erwartete, Ankündigung gemacht. Am 19. August 2016 wird sein lang erwartetes Debütalbum veröffentlicht. Dass dies nicht selbstverständlich ist, zeigt der Jahrelange Output an Singles ohne eben ein Album folgen zu lassen. Da sind Songs wie ‚Soleil‘, ‚Sea‘, ‚Elliott‘, ‚Hold On‘ nur die Spitze. Ob es einer dieser Songs, oder gar alle, auf das Album schaffen, möchte man fast hoffen. Doch wahrscheinlich reicht dafür die Länge einer CD nicht aus.
Mit ‚Colours/Moving On‘ baut Roosevelt eine Brücke zwischen seinen früheren Songs und den jetzigen. Waren doch ‚Soleil‘ und ‚Sea‘ satte Dreampop Nummern und hat sich Roosevelts Sound heute eher in Richtung Dancepop gewandelt, ohne dabei das Verträumte ganz fallen zu lassen. ‚Colours/Moving On‘ zeigt genau diesen Wandel wunderbar, ist er doch eine fidele Dancenummer die gleichzeitig entspannter nicht sein könnte. Dieses Entspannte ist auch Roosevelts Note und macht jeden Song aufs neue zu einem Erlebnis. So kann man dem Release seines selbst betitelten Albums nur entgegensehen und die Zeit mit ‚Colours/Moving On‘ wunderbar überbrücken.

Nun mach endlich! Roosevelt.

Man kann es eigentlich kaum noch mit ansehen – wie der Wahlberliner Roosevelt mit fantastischen Tracks um sich wirft aber bisher kein einziges Album auf den Markt gebracht hat. Allenfalls die EP Elliot kann als Nennenswerte kommerzielle Veröffentlichung genannt werden. Doch, dass es Roosevelt nicht an Material mangelt, beweist er mit der Doppelsingle ‚Hold On/Night Moves‘. ‚Hold On‘ ist hierbei ein Paradebeispiel für Roosevelts Sound. Ein treibender Beat mit verträumt, hallendem Gesang und stets das Gefühl von Frühling zwischen den Zeilen. Das ist der Roosevelt-Sound. Und nun hau endlich ein Album raus! – möchte man ihm entgegenrufen.

Roosevelt - Hold On

Roosevelt – Hold On

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Roosevelt. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.