All The Luck In The World – Traumhaft schön und endlich zurück

Im April 2014 kroch ein kleiner, leiser Song in die Gehörgänge der Europäer. Durch die Benutzung des, 2013 veröffentlichten, Songs Never in einem Werbeclip eines Reiseinformationsportales erreichten die drei Iren von All The Luck In The World plötzliche Aufmerksamkeit. So ruhig und intensiv, so liebevoll und schmachtend war Never plötzlich da und fortan wollten wir mehr von der Band hören. Nach der Veröffentlichung von Never folgte 2014 das Debütalbum All The Luck In The World. Nun haben wir bereits Ende 2017 und lange dreieinhalb Jahre könnte man von dem Trio keine neue Musik hören. Bis es schließlich vor einigen Wochen auf deren Facebookseite wieder frische Posts von älteren Songs gab und somit eingeschlafene Kanäle wieder aktiviert wurden. Nun haben All The Luck In The World endlich eine neue Single veröffentlicht und kündigen mit Golden October nach 3,5 Jahren Stille, ihr zweites Album an. Dabei klingt Golden October genau nach diesem Monat, der so dunkel, grau und kalt, wie farbenfroh, sonnig und mild sein kann. Golden October ist eine weitere, stille Folkballade, die mit Orchester und flehender Stimme Neil Foots eine Heimeligkeit erzeugt, die an Kaminabende an verregneten Abenden mit einem liebsten Menschen erinnern lässt – ohne, dass dieser Moment vorher je passiert sein muss. Wunderschön und so vertraut fällt fast schmerzlich auf, wie sehr wir All The Luck In The World vermisst haben. Doch die Zeichen stehen gut, dass es in naher Zukunft mehr Musik geben wird, denn ist das Trio mittlerweile zum Quartett angewachsen und sind von 114 Facebook-Likes im April 2014 zwischenzeitlich über 15.000 geworden, sind All The Luck In The World beim Düsseldorfer Barfilm Records Label untergekommen. Somit dürfte Deutschland ganz oben auf der Promoliste stehen.

Advertisements

All The Luck In The World – All das Glück dieser Welt

All The Luck In The World ist eine Drei-Mann große Indie/Folk-Band aus Wicklow County/Irland südlich von Dublin. Erst 2011 gegründet haben sie ihre kleinen intimen Songs auf YouTube geladen, um erste Reaktionen zu bekommen und haben dann alleine weiter an neuen Songs gearbeitet. Alleine – ist hier aber wohl das Schlagwort. Denn während sich die Drei zu Hause um mehr Material bemühten, wurde ihr Track ‚Never‘ immer häufiger auf YouTube angeklickt. erst waren es 10.000 dann 100.000 und schließlich durchbrachen die die Millionenmarke.Mittlerweile werden aktuell knapp 1.250.000 Klicks angezeigt, was wohl weniger mit dem simplen selbstgemachten Handy-Roadtrip-Video zu tun hat sondern schlicht und ergreifend mit dem Song an sich. ‚Never‘ holt den Hörer ab in seiner Leichtigkeit und Emotionalität. Der Hintergrund wird fast ausschließlich von einer Gitarre getragen. Und so haben die Iren es geschafft, allein mit diesem Song, einen Plattenvertrag zu bekommen und als Hintergrundmusik einer weltweit laufenden Werbekampagne eingesetzt zu werden. Wen würde man all das Glück der Welt mehr wünschen als All The Luck In The World.