Mische Chicks On Speed mit Azealia Banks – Das Ergebnis ist Shamir

„Mein Kind, Du musst verrückt sein.“ Diesen Satz hat Shamir Bailey wohl schon des Öfteren gehört. Doch stört ihn das nicht die Bohne. Hört man seine Songs, muss man allerdings schon fast betonen, dass es sich um einen männlichen Sänger handelt. Ist doch gerade die Single ‚On The Regular‘ stimmlich eher eine Mischung aus Azealia Banks und den Chicks On Speed. Shamir, wie er sich als Sänger schlicht nennt, spielt jedoch mit diesen Klischees und bricht sie konsequent. Es geht nicht um Männlich- oder Weiblichkeit sondern um das Individuum. Und so ist Shamir in seiner eigenen Welt und lackiert sich die Fingernägel, steckt sich die Haare hoch und zieht grellbunte Klamotten an.
Nach einer Mischung aus genau alle dem hört sich dann auch ‚On The Regular‘ an. Mit Kuhglockenklängen, festen Bass und schnellen Textpassagen macht ‚On The Regular‘ so viel Spaß, dass man sich sofort eine Tanzfläche suchen möchte.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Shamir. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.