Bosse – Euphorisch und Sentimental

Wenn Bosse etwas ganz sicher beherrscht, dann ist es euphorische Popsongs mit Sentimentalität zu verbinden. Ob bei 3 Millionen, Yipi, Dein Hurra oder Frankfurt/Oder – mit dem Bosse, durch die Coverversionen Zoutelande der Niederländischen Band Bløf übrigens Chartrekorde in den Niederlanden und Belgien gebrochen hat – überall schwebt dieses Gefühl von Trauer, begleitet von Freude, mit. Nun hat Bosse sein siebtes Album Alles Ist Jetzt angekündigt und die gleichnamige Single daraus veröffentlicht. Darauf klingt Bosse poppiger, schneller und energiegeladen. Mit Textzeilen Was du träumst das musst du machen. All die besten super Sachen. Einfach machen, einfach machen hat er uns sofort und löst ein Gefühl der Sehnsucht nach genau diesem Gefühl aus. Und genau das ist es, was Bosse immer und immer wieder schafft und damit auch eine Schar an musikalischen Freunden um sich vereint. Da ist es nicht verwunderlich, dass im dazugehörigen Video unter anderem Romano, Anna Maria Mühe, die Mighty Oaks oder Madsen mitmachen wollten. Ein Hoch auf Aki. Ein Hoch auf Bosse!

Advertisements

Bosse – Schere, Steine, Papier

Bosse - Steine

Bosse – Steine

Er ist zurück. Axel Bosse – kurz Bosse – hat mit ‚Engtanz‘ sein nunmehr sechstes Studioalbum angekündigt. Der sympathische Wahl-Hamburger ist bereits seit mehr als 14 Jahren im Musikbiz tätig und sang mit seiner ersten Band Hyperchild noch auf Englisch. Bereits zwei Jahre später waren Hyperchild Geschichte und so machte Bosse ab 2004 solo auf sich aufmerksam. In den folgenden Jahren baute Bosse seinen Erfolg kontinuierlich aus. So gelang ihm mit seinem dritten Album ‚Taxi‘ erstmals der Einstieg in die Album-Top100. Mit diesem Album konnte er, durch die Single ‚3 Millionen‘ viele Kritiker überzeugen und gilt seitdem als eine feste Größe im deutschen Musikgeschäft. Es folgte Album vier ‚Wartesaal‘ und fünf ‚Kraniche‘ mit dem er auf Platz vier der  Album-Charts einstieg und mehr als 100.000 Einheiten verkaufte – was ihm Goldstatus einbrachte.
Nun kommt am 12. Februar ‚Engtanz‘ auf den Markt. Die erste Singleauskopplung ‚Steine‘ hat gerade erst ein eigene Musikvideo erhalten und untermalt Bosse’s melancholisch und gefühlvolle Art des Singens. Stolpert man als Hörer manchmal über den Singduktus des Axel Bosse, stellt man am Ende fest, dass gerade dies eines der festen Erkennungsmerkmale seiner Musik ist. So ist ‚Steine‘ laut und leise, gefühlvoll und rabiat. Aber immer sensibel und immer Bosse.