Nilüfer Yanya – Zurückgezogene Gitarrenballade

Nilufer Yanya – The Florist

Mit dem bestechenden Gitarrenspiel und einem verführerisch, sanften Gesang überzeugt Nilüfer Yanya bereits ab der ersten Sekunde ihres Songs The Florist. Dabei klingt der Song so zurückgezogen und roh, dass man ihn fast neben sich in der U-Bahn spielend, vormutet. Mit einem schwelgerischen Ende ist The Florist ein einziger Traum und zeigt eine Sängerin, die durch ihre Irisch, türkischen Wurzeln gar nicht richtig einzuordnen ist. Und wären da nicht dutzenden Bibliotheksbücher, die sie seit Jahren bei sich zu Hause horten und, vor Angst über hohe Entleihgebühren, nicht zurückbringt, würde man denken, sie sei ein Engel. Denn weich, ruhig und hoch klingt Yanyas Stimme vor allem im zweiten Teil des Songs. Nilüfer Yanya hat mit dem so entstehenden, leicht jazzigem, melancholischen Sound ein ganz eigenes Genre kreiert. Selten klingen Liebeskummersongs so reizend wie es The Florist zeigt. Darum hört rein und freut Euch auf weitere Musik der Britin, die Ende des Jahres folgen soll.

Advertisements