Juli - Fahrrad

Juli – Fünf Jahre auf dem Rad durch die Nacht

Seit ihrem Debütalbum Es Ist Juli sind mittlerweile 15 Jahre vergangen. Kam das zweite Album Ein Neuer Tag nur zwei Jahre nach dem Debüt raus, folgten bei den weiteren Veröffentlichungen lange Pausen zwischen den Alben. So hatte die in Gießen gegründete Band für ihr drittes und viertes Album In Love (2010) und Insel (2014) jeweils vier Jahre gebraucht. Nun stehen sie davor, ihr fünftes Album zu veröffentlichen und beenden mit der Single Fahrrad eine fünf Jahre währende Bandpause. Würde diese lange Auszeit bei anderen Bands als Comeback gezählt werden, ist es bei der – mittlerweile überwiegend in Berlin lebenden – Band fast schon gängig. Nach Jahren des privaten Austobens oder Entschleunigens ist es Juli gelungen, mit Fahrrad einen wunderbaren Popsong zu schreiben, der an die eingängigen und kräftigen Songs der Band anknüpft. Hier geht es um Freiheit, zu jedem Zeitpunkt machen zu können, was man möchte. So ist es eine große Leidenschaft der Frontsängerin Eva Briegel, nachts mit dem Rad durch die leeren Straßen der Hauptstadt zu fahren. Juli haben nach fünf Jahren mit Fahrrad eine Single veröffentlicht, die so sehr ins Ohr geht, dass man sich fast vorkommt, als wäre die Band nie weg gewesen.

Juli - Insel

Juli – Wenn der September zum Juli wird

Vor zehn Jahren schaffte es diese Band mit Initialzünder einer folgenden musikalischen Entwicklung zu sein – der Neuen Neuen Deutschen Welle. Neben Wir Sind Helden, Silbermond und Annett Louisan waren Juli eine der großen Bands der Stunde. Die Songs Perfekte Welle und auch Geile Zeit sind, obwohl sie den Zeitgeist widerspiegeln, zeitlos geworden. Künstlerisch gab es bei Juli stets den Drang nach unbedingter Authentizität und Natürlichkeit. Und so schafften sie es mit dem zweiten Album bis auf Platz 1 der deutschen Albumcharts. Nachdem sich die Band eine vierjährige Auszeit nahm wurde mit der Single Elektrisches Gefühl 2010 eine neue musikalische Richtung eingeschlagen. Waren doch die Lieder deutlich elektronischer und tanzbarer arrangiert. Doch abermals vier Jahre sollte es dauern bis Juli ihr viertes Album rausbringen. Und so ist die erste Veröffentlichung vom im Oktober erscheinendem Album Insel, der gleichnamige Song. Beginnt Insel mit einem Gitarrenintro und einem Hall der an vergangene Tage erinnert schiebt sich ruhig aber wehmütig Eva Briegels Stimme hinein. Und diese Wehmut ist auch Rezeptur des Juli Erfolges. Transportiert doch Briegels Stimme Sehnsucht und Drängen gleichermaßen, spielen die Instrumente einen bekräftigende Rolle. Man kann Juli damit unumwunden eine Starke Nummer für ein Comeback attestieren. Und es ist schön, dass die alten Bekannten zurück sind.