Sigala feat. John Newman & Nile Rodgers - Give Me Your Love

Sigala feat. John Newman & Nile Rodgers – Der zweite Frühling

Sigala ist aktuell ein Garant für Partysounds. Sind doch alle Veröffentlichungen des Briten Hits und gehen ins Ohr. Auf Give Me Your Love vereint Sigala nun allerdings die Stimme von John Newman und das Produktionstalent Nile Rodgers. So erlebt Rodgers gerade durch Songs mit Daft Punk, Disclosure, Jess Glynne, Keith Urban seinen zweiten Frühling und fasst wieder Fuß in der Musikbranche. Natürlich muss gesagt werden, dass Rodgers nie weg war und sich wenn dann als Produzent im Hintergrund aufhielt. Doch mit seinen aktuellen Kollaborationen wählt der den Schritt zurück ins Rampenlicht und wird so auch der jüngeren Zielgruppe ein Begriff. Auf Give Me Your Love vereinen Sigala und Rodgers einen Sound der immer wieder zwischen modernen EDM-Sounds und klassischen siebziger-Jahre-Elementen hin und her springt. John Newmans drückender Gesang sorgt schließlich dafür, dass Give Me Your Love so einprägsam wird. Zu dritt haben sie so einen Ohrwurm veröffentlicht, der uns sicherlich durch den Sommer begleiten wird.

CHIC feat. Nile Rodgers & the Martinez Brothers - I'll Be There

CHIC feat. Nile Rodgers & the Martinez Brothers – Er ist Soul, Er ist Funk, er ist Disko, er ist Nile Rodgers

Wahrscheinlich werden viele Nile Rodgers erst seit dem Album Random Access Memories kennen, auf dem er einige Songs mit geschrieben und produziert hat. So kann man Rodgers beispielsweise auf Daft Punks Hit Get Lucky hören und ihn auf der Bühne dazu singen sehen. Doch Rodgers ist nicht erst seit Daft Punk eine Größe. Vielmehr ist er ein Urgestein der Disco-Ära der 70er und 80er Jahre. So produzierte und arbeitete er an Songs von Sister Sledge, David Bowie, Madonna, Avicii und Disclosure mit. Doch sein größter Coup gelang ihm mit der Gründung der Gruppe Chic, mit der er zahlreiche weltweit Hits veröffentlichte und so Songs wie Dance, Dance, Dance, Good Times und Le Freak bis heute Garanten für Partystimmung sind. Nun, 23 Jahre nach der letzten Platte von Chic, kommt mit dem Song I’ll Be There ein neuer Chic-Song auf den Markt und lehrt allen Popmusikern, was es heißt gute, moderne und vor allem skandallose Musik zu machen. Und so klingt I’ll Be There auch gar nicht mal mehr so anders als das aktuelle Material von Künstlern wie Daft Punk oder Pharrell Williams. Die Tanzbarkeit ist hier enorm und der Feel-Good-Charakter katapultiert einen 40 Jahre zurück.