Childhood – Die Metamorphose

Childhood – Californian Light

Was ist da mit den Briten von Childhood passiert?! 2010 gegründet, hatten sie 2014 ihr Debütalbum Lacuna veröffentlicht, das mit Indiepop begeisterte. Nun kommen sie mit Album zwei – Universal High – um die Ecke und präsentieren einen verdammt souligen 70er Jahre Sound. Auf ihrer ersten Single Californian Light singt Frontsänger Ben Romans-Hopcraft mal mit Kopfstimme und erinnert an Pharell Williams, um dann im nächsten Moment sogar an Alex Turner von den Arctic Monkeys zu erinnern. Die Veränderung des Sounds, weg vom Indie – hin zum Soul, erklärt Romans-Hopcraft damit, dass er im Umfeld von Soul-, Pop- und Groove-Songs aufgewachsen sei und dieser Schritt als einzig logischer erschien. Californian Light passt perfekt zum Spaziergang am Strand oder um unbedarft durch Londons Häuserschluchten zu ziehen. Wir können somit also gespannt sein, wie sich das zweite Album, das am 21. Juli erscheinen wird, in voller Länge anhört.

Advertisements