X Ambassadors – Wenn satter Sound auf Melancholie trifft

X Ambassadors - Unsteady

X Ambassadors – Unsteady

Er passt zu der Jahreszeit, wie Regen, Laub und kalte Nächte – der neue Song der Amerikaner von X Ambassadors. Mit ihrem Song Renegade hatte sie im Frühjahr 2016 bereits einen Hit landen können. Nicht zuletzt war dieser Erfolg dem Einsatz in der Werbung für den Jeep Renegade zu verdanken. Nun kommen sie mit ihrer nächsten Single zurück, die ebenso wie Renegade bereits vor einem Jahr veröffentlicht wurde und erst jetzt ihren Erfolg findet. Unsteady wurde vom britischen Produzenten Alex Da Kid produziert, der für Hits wie Airplanes von B.o.B., Love The Way You Lie von Rihanna oder Demons, Radioactive und On Top Of The World von Imagine Dragons verantwortlich ist. Dabei mischt Alex Da Kid Beats aus Alternative Rock und Hip-Hop so zusammen, dass eine Mischung entsteht, die druckvoll und beklemmend klingen. Dazu kommt die weiche und flehende Stimme Sam Harris‘, der hier und da an Kodaline erinnert. So passt Unsteady, mit Harris‘ Gesang und Da Kids Produktion, perfekt zum Herbst und den trüben Tagen.

Advertisements

X Ambasadors – Die Abtrünnigen

X - Ambassadors - Renegades

X – Ambassadors – Renegades

Die Geschichte der vier Amerikaner von X Ambassadors könnte nicht interessanter sein. Gibt es die Band bereits seit 2009 wurden sie erst durch die Imagine Dragons richtig bekannt. Imagine Dragons – selbst erst 2008 gegründet – nahm X Ambassadors nämlich unter Vertrag und veröffentlichte über ihr Label zwei erste EP’s.
Mit dem Song ‚Renegade‘ haben die vier nun einen ersten Song ihres Debütalbums ‚VHS‘, das im Sommer bis in die Top10 der amerikanischen Albumcharts stieg, herausgebracht. ‚Renegade‘ erinnert an den Sound Imagine Dragons und ist daher nicht zufällig von Dan Raynolds, seines Zeichens Sänger von Imagine Dragons, entdeckt worden. So ist der Song eine Mischung aus Alternative-Rock, Folk und einem poppigen Refrain.
Hinzu kommt ein wunderbares Musikvideo, das über das Hinauswachsen von Menschen mit körperlichen Behinderungen spricht und hierbei Menschen porträtiert, die unglaubliches leisten. Diese Sicht ergibt sich aus der Blindheit des Keyboarders Casey Harris, der sein Instrument so gut beherrscht, dass er selbst auf Touren keinerlei Probleme hat, dieses zu spielen. So ist ‚Renegade‘ nicht nur ein wunderbar akustischer Alternativesong, sondern, durch den Lebenswillen der Protagonisten, gleichzeitig auch noch inspirierend.