Whethan x Bearson feat. Soak - Win You Over

Whethan x Bearson feat. Soak – Die Jungen erobern Welt

Alle sind sie in ihren frühen 20ern und machen Musik, die für eine Generation gedacht ist, die das Wort Selbstbestimmt als Lebensmotto und -philosophie sieht. Da passt es, dass mit Whethan und Bearson zwei neue Köpfe der poppigen Elektromusik aufeinandertreffen. Dabei ist der heute 20-jährige Whethan – alias Ethan Snoreck – aus Chicago bereits seit seinem 17. Lebensjahr dabei, Musik zu produzieren. Bei Bearson – alias Jakob Bjørn Hansen – aus Oslo sieht es ganz ähnlich aus und macht der Anfang 20-Jährige vor allem mit poppigen Dancetracks auf sich aufmerksam. Auf ihrer aktuellen Single Win You Over haben sie sich schließlich als Stimme die britische Independent-Künstlerin Soak dazugeholt und einen lockeren Sommersong produziert, der zumindest für Soak so gänzlich überraschend kommt – schaut man sich ihre bisherigen Singles, wie B A noBody oder Everybody Loves You. Win You Over zieht die warmen Sonnestrahlen förmlich an und lässt uns eine unbeschwerte Sommernacht zusätzlich genießen.

Soak – Bereit für Album 2

Vor fast genau vier Jahren hatte die damals 17 jährige Britin Bridie Monds-Watson – alias Soak – ihre Debütsingle B A noBody veröffentlicht. Konnte sie damit viele Kritikerherzen erobern, folgte im Frühling 2015 ihr Debütalbum Before We Forgot How to Dream. Nun ist die mittlerweile 22 jährige Sängerin mit der ersten Single ihres kommenden, zweiten Albums zurück und zeigt uns, dass sie weiterhin für tiefgründiges und emotionales Songwriting steht. Behandelt sie doch auf Everybody Loves You den Widerspruch von Akzeptanz und Verleugnung der ihr als Teil des Erwachsenwerdens begegneten und das Gefühl, dass Freundlichkeit als Zuneigung angesehen wird und man sich als junger Mensch dadurch immer wieder unglücklich verliebt. Das macht Soak einmal mehr so sanft und fast schon scheu, dass man sich zu ihr setzen möchte, um einfach nur da zu sein.

Soak kommt!

Ihr konntet bereits im Zuge des First We Take Berlin Festivals und der Single B A noBody mehr über die junge Britin Soak erfahren. Ihre außergewöhnliche Stimme und das Gefühl, dass sie übermittelt, sind wahrlich selten für Sängerin dieses Alters. Nun wird Soak auch von den BBC-Radiostationen auf der Insel gefördert und wurde in die heiß begehrte Playliste des BBC One Radios aufgenommen. Dabei ist Sea Creatures anders als es noch B A noBody war – zwar balladesk, doch mit einer Grundstimmung die eher fröhlich klingt. Dies ist besonders deshalb hervorzuheben, da sich Soak doch eher in den zurückhaltend, melancholischen Töne zu Hause fühlt. So ist es auch kein Wunder, dass nun endlich auch ein Termin für die Veröffentlichung ihres Debütalbums feststeht. Der Titel hätte hierbei nicht passender sein können – und wird Before We Forgot How To Dream am 1. Juni veröffentlicht. Doch hier erst einmal das sehr gelungene Sea Creatures.

 

Soak wird bleiben.

Hat sich Bridie Monds-Watson alias Soak Anfang September auf dem First We Take Berlin Festival vorgestellt, kommt sie jetzt mit einem Musikvideo zu ihrer ersten eigenen Single zurück. Dabei ist B A noBody eine schwer greifbare Singer-, Songwriterballade die durch die klare und leicht heisere Stimme der gerade einmal 17 jährigen Soak nur noch stärker zur Wirkung kommt. Hier singt sie davon, wie es ist unter den Jugendlichen der Außenseiter zu sein und doch eine Rolle für Erwachsene einzunehmen. Trotz dieser Schwere betont Soak aber, dass sie eigentlich ein fröhlicher Mensch ist – auch wenn man dies auf B A noBody nicht merkt und bleibt dabei eine starke Debütsingle.