Mura Masa – Klangkunst als Katharsis

Mura Masa feat. Liana Bank$- What If I Go

Mura Masa feat. Liana Bank$- What If I Go

Mura Masa ist gerad 20 Jahre alt geworden, kommt von der Ärmelkanal-Insel Guernsey, die zu Großbritannien gehört und macht gerade einmal seit zwei Jahren Musik. Dies tun viele Briten, schaut man sich die Riege der Musiker von der Insel an. Doch die Art und Weise diese Musik klanglich darzustellen, hebt Mura Masa, alias Alex Crossan, deutlich von anderen elektronischen Künstlern ab. Nutzt er doch Flöten, ein Daumenklavier, Glockentöne und Klangfarben, die deutlich aus dem asiatischen Raum stammen. Hierher kommt auch sein Künstlername Mura Masa. Steht der Name doch für ein japanisches Schwert aus dem 16. Jahrhundert.
Mittlerweile in die Charts für den Sound of 2016 der BBC aufgenommen, hat er schon namhafte Künstler für seine Songs gewinnen können. Allesamt, sind ebenfalls gehypte Künstler der letzten Jahre gewesen. Hatte Mura Masa bereits Songs mit Nao und Shura produziert, konnte er für seine aktuelle Single ‚What If I Go‘ die New Yorker Rapperin uns Soulstimme Liana Bank$ gewinnen. Zusammen haben sie einen dermaßen funkigen Elektrosong produziert, dass man dazu nur mitgehen kann. Ist der Rhythmus und Beat noch ziemlich eingängig, machen es Bank$ Gesang und Masa’s aufflammender und mitunter schwerer Beat nicht nur zu einem Feel-Good-Song, sondern gleichzeitig auch zu einem satten Clubtrack. Darüber hinaus ist er noch so Pop affin um von den Radiostationen gespielt zu werden.
‚What If I Go‘ ist der perfekte Track für den nahenden Sommer – also dreht die Lautsprecher auf!

Advertisements