Lydmor – Soundtrack aus der Zukunft

Mit und dem Kollaborationsalbum Seven Dreams Of Fire, das sie mit dem WhoMadeWho-Bassisten Tomas Hoffding aufgenommen hat, hatte die dänische Sängerin Jenny Rossender, alias Lydmor, 2015 gleich zwei Alben veröffentlicht. Jeweils darauf enthalten waren die Songs I Love You aus Y und Things We Do For Love aus Seven Dreams Of Fire die so zuckersüße Popsongs waren und sich entspannt aber vehement im Kopf festsetzten. Bereits damals hatte Lydmor damit – nicht nur in Dänemark – für Aufsehen gesorgt und fand auch in Deutschland Beachtung. Nun ist sie mit Money Tower – aus ihrem für 2018 angekündigten Album – wieder zurück und überrascht mit einem vollen Dancesound. Lebte die Dänin für einige Zeit in Shanghai, beeinflusste sie gerade hier der so schillernde, kalte und moderne Vibe der Mega-Stadt. So entstand mit Money Tower ein Cyborg, der auch als Soundtrack des Science-Fiction Films Lucy stammen könnte. Gewaltig und doch zurückhaltend bricht Money Tower über uns hinein und lässt irritiert aber begeistert zurück.