Alessia Cara – 12 Monate später ist sie angekommen

Alessia Cara - Scars To Your Beautiful

Alessia Cara – Scars To Your Beautiful

Im Oktober 2015 konntet Ihr hier über die junge Kanadierin Alessia Cara lesen. Damals war sie kurz davor, mit ihrer Debütsingle Here durch die Decke zu gehen. So kletterte sie mit Here bis auf Platz 5 der amerikanischen Singlecharts. Kurze Zeit später kam ihr Debütalbum Know-It-All raus und war ein ebenso erfolgreicher Top-10 Hit. Während sich ihr Album also bestens verkaufte, tourte Cara mit keinem geringeren als den Briten von Coldplay durch die Welt und sorgte so für extra Werbung. Denn bei einer Band dieses Kalibers zu spielen bedeutet, vor durchweg ausverkauften Stadion zu singen, die um die 60.000 Gäste fassen. Mit ihrer dritten Single Scars To Your Beautiful bringt sie nun eine Fortsetzung der ersten beiden Songs ins Rennen. Beschreibt Cara selbst doch diese Trilogie so, dass mit Here gemeint ist, niemanden zu gehören, mit Wild Things endlich jemanden zu finden, zu dem man gehören will, und mit Scars To Your Beautiful daran zu arbeiten, sich selbst zu lieben und nicht auf die Modeideale der Gesellschaft zu achten. Dabei singt die 20 Jährige so sanft jedoch mit einer enormen Stärke in der Stimme. Scars To Your Beautiful ist eine Ballade auf dem Niveau von Christina Arguileras Beautiful oder TLC’s Unpretty. Allerdings klingt Caras Song, um dieses Thema, deutlich aufbauender und motivierender als Arguileras Beautiful und weniger kindisch, als TLC’s Unpretty.

Advertisements

Alessia Cara – Kanada präsentiert sich jung und frisch

19 Jahre jung ist die aus Kanada stammende Alessia Cara erst, doch hat sie gerade ihrer erste EP ‚Four Pink Walls‘ veröffentlicht und es damit bis auf Platz 31 der US- und Platz 11 der kanadischen Charts geschafft. Berühmt geworden, durch Coversongs, die Cara auf Youtube einstellte, wurde sie schnell vom amerikanischen Label Def Jam Recordings unter Vertrag genommen. Def Jam ist hierbei eine der größten Plattenfirmen für R&B, Hip-Hop und Soul-Music.
Mit ihrer Debütsingle konnte sie bereits erste Erfolge feiern, so ist ‚Here‘ eine entspannte R’n’B-Nummer, die mit der jungen Stimme Cara’s und einer Produktion, die an  ‚Glory Box‘ der britischen Trip-Hop-Band Portishead erinnern lässt, aufwartet.