Mit der zweiten Single brechen sie dann doch – Foals

Vor gar nicht all zu langer Zeit wurde hier die erste Singleauskopplung ‚What Went Down‘ des gleichnamigen, vierten Studioalbums als brachiale Rocknummer vorgestellt. Nun haben Foals nachgelegt und veröffentlichen nicht nur die Folgesingle des, am 28. August erscheinenden, Albums sondern koppeln mit ‚Mountain At My Gates‘ eine Nummer aus, die als Reaktion des Songs ‚My Number‘ zu sehen ist. War ‚My Number‘ ein ziemlich poppiger Bruch in der Discografie der Band, haben sie mit ‚Mountain At My Gates‘ eine wunderbare Symbiose aus Alternative-Rock und Pop geschaffen.

Dazu kommt, dass das Video zur Single einen phänomenalen, interaktiven Part besitzt. Guckt man sich das Video nämlich über ein Tablet oder Smartphone an, kann man sich mit dem Gerät bewegen und verändert so die Perspektive auf die Band während ihrer Performance.

Foals machen Spaß, überraschen immer wieder und setzen sich mit ihrem Dasein auseinander. Foals bleiben spannend.

 

Advertisements