She & Him – Freches Genderspiel

She & Him sind seit jeher für ihren folkigen Countrypop berüchtigt. Dieser klingt immer auch verschmitzt und ist mit einem Hauch von Süffisanz versetzt. Dabei lassen sich Zooey Deschanel und Matthew Ward nie irritieren und bleiben ihrem ganz eigenen Stil treu. Ist ihr letztes, selbst geschriebenes Studioalbum bereits fünf Jahre her, hatten sie mit den Interpretationen auf Classics und dem zweiten Weihnachtsalbum Christmas Party in den letzten Jahren dennoch Material veröffentlicht. Inspiriert durch die Compilation Universal Love, auf der Bob Dylan, Kesha, Kele Okereke, St. Vincent und Benjamin Gibbard große Klassiker uminterpretieren und jeweils immer das Geschlecht des Songs verändern, haben She & Him einen Song geschrieben, den sie nun in zweifacher Ausführung veröffentlicht haben. So gibt es die Versionen She Gives Her Love To Me und He Gives His Love To Me, die – wie auch Universal Love – als Soundtrack für gleichgeschlechtliche Hochzeiten fungieren soll. Mit Gitarren beginnend, hakt sich Deschanel harmonisch in den Song ein und singt in gewohnt herzlicher Manier. Dabei kommt die Atmosphäre eines Aufenthaltes auf einem Südstaaten-Rastplatz auf, bei dem alle friedlich zum Song mitgehen. She & Him schaffen es immer wieder, durch ihren ganz eigenen Stil, als Ausreißer, aus der Popwelt, zu fungieren und sind mit She Gives Her Love To Me/He Gives His Love To Me endlich wieder mit einem selbst produzierten Song zurück.

Advertisements

She & Him – Alle Jahre Wieder

Sie sind frech, sie sind humorvoll und sie nehmen sich nicht zu ernst – doch dabei klingen sie verdammt gut. Auf ihrem 2016 veröffentlichten Weihnachtsalbum Christmas Party verstecken sich so manchen, grandiose Klassiker im neuen Gewand. Zu Heiligabend 2016 könntet Ihr bereits mit Winter Wonderland und dem dazugehörigen Musikvideo mit weihnachtlichen Möpsen in Stimmung kommen. Dieses Jahr ist es Let It Snow, das von Zooey Deschanel und Matt Ward in ein Art präsentiert wird, bei der man sich mit den beiden Musikern unter den Weihnachtsbaum wünscht. Mit einer ordentlichen Portion Folk interpretiert das Duo den 72 Jahre alten Song, der im Original 1945 von Sammy Cahn und Jule Styne, aus Kalifornien, komponiert und produziert wurden. Unendliche Male gecovert und von Größen, wie Ella Fitzgerald, Rod Stewart, Michael Bublé oder seit diesem Jahr auch von Lindsey Stirling neu interpretiert, reihen sich She & Him hier ein und erwecken mit ihrem Stil ein ganz neues und modernes Weihnachtsgefühl.

The Best Of 2017 Vol.: 01

The Best Of 2017 Vol.: 01

The Best Of 2017 Vol.: 01

 
01. Honne – Good Together

02. The Irrepressibles – In This Shirt

03. Nelly Furtado – Pipe Dreams

04. Wilkinson feat. Karen Harding – Sweet Lies

05. Vessels feat. Anna Of The North – Had A Love

06. London Grammar – Rooting For You

07. She & Him – Winter Wonderland

08. Amy MacDonald – Dream On

09. Jon Bellion – All Time Low

10. Alice Merton – No Roots

11. Lea Porcelain – Similar Familiar

12. Kakkmaddafakka – Lilac

13. Møme vs. Midnight To Monaco – Alive

14. Fenech-Soler – Show Me Love

15. Palace – Break The Silence

16. Jonah – Deep Deep Blue

17. Tokio Hotel – Something New

18. Vianney – Je m’en vais

19. Vaults – One Day I’ll Fly Away

She & Him – Frohe Weihnachten

She & Him - Winter Wonderland

She & Him – Winter Wonderland

She & Him waren schon immer ein ganz besonderes Duo. Er – Matthew Stephen Ward macht seit mehr als 17 Jahren Musik und hat bereits sieben Studioalben veröffentlicht. Darüber hinaus ist er in der Folk-Supergroup Monsters of Folk. Sie – Zooey Deschanel ist eine erfolgreiche Schauspielerin mit Golden Globe Nominierungen und hat nebenher noch so einige Musikprojekte wie She & Him, bei dem sie vorrangig den Gesang beisteuert. In den letzten Jahren hat sich bei dem amerikanischen Duo so eine Art Tradition entwickelt und so bringt das Duo mittlerweile in einer Regelmäßigkeit Weihnachtssongs raus. Dieses Jahr haben sie mit Christmas Party ihr zweites Weihnachtsalbum veröffentlicht. Darauf enthalten ist die Single Winter Wonderland, das 1934 geschrieben und seitdem mehr als 200 mal gecovert wurde. Die wohl bekannteste Version haben die Eurythmics 1987 veröffentlicht. She & Him haben diesen Song nun allerdings gänzlich traditionell und mit Gitarre arrangiert. Dabei singt Zooey Deschanel mit einem verschmitzten Lächeln, welches man in jedem Wort hören kann. Nicht zu verachten ist dann auch das Musikvideo – feiern hier doch drei Hunde, allesamt Möpse und in verschiedensten Outfits, Weihnachten in den Bergen. Und so ist die Gratwanderung, die She & Him so perfekt zwischen Ironie und Erhabenheit beherrschen bei Winter Wonderland in jeder Songzeile und mit jedem Ton zu hören.