Begonnen mit Skandalen nun ein ernstzunehmender Künstler – Adam Lambert

Lambert startet seine Karriere als Musicalsänger zwar schon lange bevor er 2009 bei Amercian Idol teilnahm. Doch brachte ihn erst diese Show einen enormen Popularitätsschub ein. So beendete er seine Teilnahme auf dem zweiten Platz und veröffentlichte in der Folge ein erfolgreiches Album, das sich selbst international gut verkaufte. Doch durch seine theatralische Art und Weise seiner Performances und seinem offenen Umgang mit seiner Homosexualität eckte er immer wieder bei Konservativen an. So war der Auftritt bei den Amercian Music Awards 2009, bei dem Lambert seinen Song ‚For Your Entertainment‘ performte, voll von sexuell anzüglichen Gesten und endete in einer Kussszene zwischen ihm und seinen Bassisten. Diese Performance war für viele zu viel und so erhielt der ausstrahlende Sender ABC in der folgenden Nacht über 1.500 Beschwerden.
Doch fern dieser Skandale bewies sich Lambert immer wieder durch seine Stimme und seiner enormen Stimmweite. Aus diesem Grund und der zum Teil exzentrischen Performance Lambert folgte eine Kollaboration mit der Band Queen, die Lambert als Gastsänger einlud auf Welttournee zu gehen.
Nun kommt mit ‚Ghost Town‘, der Leadsingle aus seinem dritten Studioalbum ‚The Original High‘ eine reife und moderne Ballade raus die durch einen dunklen Pop-/Housebeat getragen wird. Dies überrascht insofern, da Lambert vorher für seine verspielten Popsongs bekannt war. So verändert sich die Wahrnehmung Lamberts wohl ein weiteres Mal – doch in diesem Falle in eine professionellere Richtung.

Advertisements