Clueso – Herzlich Willkommen, Neuanfang

Clueso - Neuanfang

Clueso – Neuanfang

Einen Strich ziehen, etwas Neues ausprobieren. Einfach die Perspektive ändern. Das hatte sich Clueso gedacht, als er sich an sein siebtes Album Neuanfang setzte. So teilte er mit, dass er sich nach langjähriger Zusammenarbeit von seiner Band trennen werde um Neues auszuprobieren. Dies ist mutig für einen Künstler, der jeweils mindestens 100.000 Platten seiner letzten fünf Alben verkaufen konnte. Doch, dass Clueso bereits gute Erfahrungen mit einem Stilwechsel gemacht hat, zeigen die Unterschiede zwischen seinen beiden ersten Alben Text und Ton und Gute Musik, auf denen er sich rappend präsentierte und seinem dritten Album Weit Weg, bei dem er zum Pop wechselte und somit gleichzeitig zeigte, dass Genregrenzen ganz einfach verschwimmen können. Nun also der Neuanfang. Da ist es nur zu konsequent, dass auch die erste Singleveröffentlichung Neuanfang heißt. Diese fängt mit einem leichten Beat an, bei dem Clueso nach kurzer Zeit mit einer sehr präsenten Stimme einsetzt. Der Refrain ist ungewöhnlich poppig und erinnert, mit seinem gepitschten Kinderchor, ein wenig an Hard Knock Life von Jay-Z. Dabei wird der Song zu einer Hymne und wächst mit jeder Minute. Am Ende steht ein Song, den man Clueso erst nicht zugerechnet hätte, um ihn nach mehrmaligen Hören ganz klar als Handschrift des Thüringers ausmachen zu können. Somit darf man gespannt auf das Album sein, dass am 14. Oktober erscheint.

Advertisements