Dua Lipa feat. Madonna & Missy Elliott - Levitating (The Blessed Madonna Remix)

Dua Lipa feat. Madonna & Missy Elliott – Werden von The Blessed Madonna geremixt

Erst vor wenigen Tagen konntet Ihr hier lesen, dass es bei dem Song Ego Death zu einer regelrechten Starbeteiligung kam. Nun stellt die britische Sängerin Dua Lipa dies nochmal in den Schatten und vereint auf ihrem neuen Song Levitating drei weitere Frauen, die jeweils in ihren Bereichen in den letzten Jahrzehnten zu absoluten Stars geworden sind. Hat Dua Lipa in den vergangenen fünf Jahren einen fast schon kometenhaften Aufstieg erlebt, kann Featuring-Act Missy Elliott bereits auf Hits zurückblicken, die mehr als 20 Jahre her sind. Zuletzt machte Elliott durch ihre erste EP Iconology seit 2005 wieder von sich reden. Madonna, die als weiterer Featuring-Act auf Lipas neuer Single mit dabei ist, kann unterdessen bereits auf knapp vierzig Jahre im Musikbusiness zurückblicken. Zusammen haben die drei Musikerinnen mit Levitating einen Song veröffentlicht, der einen starken 80er-Jahre Bezug hat und durch die Beteiligung von Madonna und Elliott zu einer wahren Disco-Walze werden lässt. Um den Song jedoch auch mit den passenden Beats zu versehen, untermalte die US-DJane und Produzentin The Blessed Madonna – die sich erst Anfang des Jahres durch die Black Lives Matter Proteste von The Black Madonna in ihr heutiges Pseudonym umbenannte – den Song mit stampfend, flirrenden Housebeats.

Dua Lipa feat. Madonna & Missy Elliott - Levitating (The Blessed Madonna Remix)

Dua Lipa feat. Madonna & Missy Elliott – Levitating (The Blessed Madonna Remix)

So ist die nun veröffentlichte Remixversion des Songs die Leadsingle des Remixalbums Club Future Nostalgia: The Remix Album welches am 28. August veröffentlicht wird. Mit schnellen Sprechgesängen von Madonna und Elliott, der unverwechselbaren Stimme Lipas und den treibenden Beats von The Blessed Madonna hat Levitating den perfekten Discosound um im Club alle auf der Tanzfläche zu vereinen. Hinzu kommen diverse Überschneidungen der einzelnen Künstler zueinander. So hat Stuart Price – der Levitating in der Originalversion produziert hat – zusammen mit Madonna das Hit-Album Confessions On A Dancefloor produziert. Madonna wiederum hat auf ihrem 2003er Remixalbum Remixed & Revisited zusammen mit Missy Elliott gearbeitet und Songs aufgenommen. Auf Levitating bündeln sich nun all diese einzelnen Stränge und werden zu einem schillernden Discohit.

Missy Elliott – Die Hip-Hop-Queen ist zurück!

Missy Elliott feat. Lamb - I'm Better

Missy Elliott feat. Lamb – I’m Better

Zeit rennt. Dies sieht man bei den Veröffentlichungen von Missy „Misdemeanor“ Elliotts am besten. Hatte sie vor zwölf Jahren, mit The Cookbook, ihr letztes Album veröffentlicht, folgten, bis auf ein paar (weniger erfolgreichen) Songs als Featuring-Act, nur noch 2008 eine eigene Singleveröffentlichung im Zuge eines Soundtracks. Doch gab es vor kurzem ein neues Lebenszeichen Elliotts. Hatte sie doch mit WTF (Where They From) nach langer Zeit wieder eine Single veröffentlicht. Nun folgt eine weitere Songveröffentlichung, die zeigt, dass WTF (Where They From) schon wieder 14 Monate zurückliegt. So kann von einer beständigen Rückkehr ins Musikbusiness noch keine Rede sein. Umso mehr erfreut es Fans der Hip-Hop-Queen, dass mit I’m Better ein weiterer Song der Amerikanerin veröffentlicht wurde. I’m Better baut dabei auf einem reduzierten Hip-Hop-Beat auf, der durch drehende Bässe in das typisch Elliottsche Soundschema findet und dabei keinesfalls angestaubt klingt. Elliotts Rhymes sind dabei bissig und zeigen, dass sie auch heute kein Deut an Relevanz verloren hat. Mit Ihr rappt Lamb, der damit gleichzeitig sein Rap-Debüt feiert und eigentlich als Produzent tätig ist. So hat er bereits Songs für Beyonce, Monica und Keyshia Cole produziert. Auf I’m Better findet jeder Basstakt seinen Weg in den Körper und bringt ihn zum tanzen. Bleibt nur zu hoffen, dass es keine weiteren 14 Monate dauern wird, bis ein neuer Song das Licht der Welt erblickt.