The Best Of 2017 Vol.: 02

The Best Of 2017 Vol.: 02

The Best Of 2017 Vol.: 02

01. Blondie – Fun

02. Alma – Dye My Hair

03. Rihanna – Love On The Brain

04. Philipp Poisel – Zum Ersten Mal Nintendo

05. Giant Rooks – New Estate

06. Claire – End Up Here

07. EMMA6 – Kapitulieren

08. Fenech-Soler – Conversation

09. Missy Elliott feat. Lamb – I’m Better

10. Arcade Fire – I Give You Power

11. Seafret – Blank You Out

12. Ed Sheeran – Castle On The Hill

13. Kiesza – Dearly Beloved

14. Maxïmo Park – Risk To Exist

15. London Grammar – Big Picture

16. Satellite Stories – Confetti

17. Tokio Hotel – What If

18. Goldfrapp – Anymore

19. Gorillaz feat. Benjamin Clementine – Hallelujah Money

20. Snakehips feat. MØ – Don’t Leave

21. Bonaparte – White Noize
Advertisements

Missy Elliott – Die Hip-Hop-Queen ist zurück!

Missy Elliott feat. Lamb - I'm Better

Missy Elliott feat. Lamb – I’m Better

Zeit rennt. Dies sieht man bei den Veröffentlichungen von Missy „Misdemeanor“ Elliotts am besten. Hatte sie vor zwölf Jahren, mit The Cookbook, ihr letztes Album veröffentlicht, folgten, bis auf ein paar (weniger erfolgreichen) Songs als Featuring-Act, nur noch 2008 eine eigene Singleveröffentlichung im Zuge eines Soundtracks. Doch gab es vor kurzem ein neues Lebenszeichen Elliotts. Hatte sie doch mit WTF (Where They From) nach langer Zeit wieder eine Single veröffentlicht. Nun folgt eine weitere Songveröffentlichung, die zeigt, dass WTF (Where They From) schon wieder 14 Monate zurückliegt. So kann von einer beständigen Rückkehr ins Musikbusiness noch keine Rede sein. Umso mehr erfreut es Fans der Hip-Hop-Queen, dass mit I’m Better ein weiterer Song der Amerikanerin veröffentlicht wurde. I’m Better baut dabei auf einem reduzierten Hip-Hop-Beat auf, der durch drehende Bässe in das typisch Elliottsche Soundschema findet und dabei keinesfalls angestaubt klingt. Elliotts Rhymes sind dabei bissig und zeigen, dass sie auch heute kein Deut an Relevanz verloren hat. Mit Ihr rappt Lamb, der damit gleichzeitig sein Rap-Debüt feiert und eigentlich als Produzent tätig ist. So hat er bereits Songs für Beyonce, Monica und Keyshia Cole produziert. Auf I’m Better findet jeder Basstakt seinen Weg in den Körper und bringt ihn zum tanzen. Bleibt nur zu hoffen, dass es keine weiteren 14 Monate dauern wird, bis ein neuer Song das Licht der Welt erblickt.