BØRNS feat. Lana Del Rey – Elitär mit Pop

Lana Del Rey hat in den letzten Jahren mit ihrem gehobenen – fast schon elitären – Sound für einen ganz neuen Musikstil gesorgt. Ihre geführte Präsentation und die leicht wabernde Musik sorgen auch sechs Jahre nach ihrem Durchbruch mit Video Games weiterhin für Begeisterung. BØRNS wiederum ist musikalisch so ziemlich das Gegenteil von Del Rey. Hat er auf seinem 2015er Debütalbum Dopamine mit exzentrischen Synthie- und Indie-Pop alle umgehauen, steht vor allem die Glam-Rock Single Electric Love ganz im Zeichen des Amerikaners. 2017 stießen Del Rey und BØRNS, im Zuge der Arbeiten an seinem zweiten Album Blue Madonna, aufeinander und veröffentlichen nun mit God Save Our Young Blood eine Single, die ihre beiden Musikstile vereint. So wird dem typischen BØRNS-Synthie einfach die Geschwindigkeit genommen und vermischt sich mit einem exaltierten Del Rey’s Sound. Rausgekommen ist mit God Save Our Young Blood ein Sound, der dennoch zu beiden passt und darüber hinaus überraschend klingt. Für BØRNS ist es nach der Zusammenarbeit mit Petite Meller die zweite Kollaboration – und die kann sich sehen lassen. God Save Our Young Blood ist ein wunderbarer Song um die Post-Silvester-Erinnerungen noch einmal Revue passieren zu lassen.

Advertisements

BØRNS und seine elektronische Liebe

BØRNS - Dopamine

BØRNS – Dopamine

BØRNS ist gerade einmal 23 Jahre alt, kommt aus den USA und kann seit nunmehr drei Wochen ein Albumrelease auf seine Kappe nehmen. BØRNS, der gebürtig Garrett Borns heißt, hat mit seinem Debütalbum ‚Dopamine‘ für reichlich Furore gesorgt. Denn gerade die Mischung aus Indie Pop, Psychedelic und Synthie lassen seine Musik ganz groß klingen. Hinzu kommt, dass BØRNS mit einer wunderbar hohen Stimmlage brilliert. Sein Song ‚Electric Love‘ erinnert hierbei ein wenig an Mika’s erste Songs, nur weniger exzentrisch, doch gleichzeitig mit einer gewissen Attitüde überzeugt. Ebenso zu empfehlen ist das dazugehörige Musikvideo, in dem sich BØRNS als großer Glamrock-Star beweist.