James Arthur - Falling Like The Stars

James Arthur – Führt mit neuer Single ein Kapitel fort

James Arthur hat sein ganz eigenes Tempo. Mit einem riesigen Knall im Musikbusiness erschienen, hatte er mit seiner Debütsingle Impossible 2012 einen durchschlagenden Erfolg verzeichnen können. Nicht nur, dass er mit diesem Song die Castingshow X Factor gewinnen konnte, in Folge der Singleveröffentlichung von Impossible erreichte er in sechs Ländern die Nummer 1 der Singlecharts und in zwölf weiteren Ländern die Top-10. Am Ende verkaufte sich der Song weit mehr als 2,5 Millionen Mal. Nach seinem selbstbetitelten Album 2013, folgte mit Back From The Edge 2016 sein zweites Album und öffnete mit der Leadsingle Say You Won’t Let Go ein erzählerisches Kapitel, welches Arthur nun – vor der Veröffentlichung seines dritten, noch unbetitelten Albums – auf der aktuellen Single Falling Like The Stars weiterführt. So sang Arthur in Say You Won’t Let Go die Textzeilen We danced the night away, we drank too much. I held your hair back when you were throwing up. Auf Falling like The Stars folgt nun mit dem Text And when they’ve grown up you’re still the girl in the club when I held your hair up cause you had too much die Fortsetzung einer besonderen Beziehung. So ergibt sich beim direkten Hören dieser beiden Songs eine Geschichte, die vom Wachsen zweier Personen handelt und ebenso auch von Scheitern. Dabei geht Arthur wieder zurück zu seinen musikalischen Stärken und umgibt seine Stimme von einem akustisch, melancholischen Sound, der an Lagerfeuer- oder Kaminmomente erinnert. Falling Like The Stars ist eine wunderschöne Ballade, die uns ganz unaufgeregt und mit sanften Tönen direkt erreicht.

Rudimental feat. James Arthur – Große Popkultur

Rudimental feat. James Arthur – Sun Comes Up

Da treffen sich Welten, die fern sind aber trotzdem zusammenpassen. James Arthur, der mit seiner kratzigen Whiskey-Stimme mit souligen Popsongs seine Fans zum Schmelzen bringt, hat eine Stimme, die für Gänsehaut sorgt. Nun hat er sich zusammen mit Rudimental an einen Song gemacht und herausgekommen ist eine perfekte Elektro-Pop Nummer. Sun Comes Up hat einen starken Beat, viel sommerliches Gefühl mit drin und Arthurs kratzige Stimme. Dabei ist Sun Comes Up nicht mehr ganz so sehr im Drum’n’Bass angesiedelt, sondern bedient sich des heutigen Pops, der eh mit elektrischen Songs überflutet wird. Dabei sind Rudimental eine Art Anker und scharen um sich herum die besten britischen Künstler. Sun Comes Up hört sich nach Sommer an und wurde so produziert, dass das Quartett Rudimental einmal mehr als individuelle und experimentierfreudige Band wahrgenommen wird.

 

James Arthur – Der gezeichnete Newcomer

James Arthur - Say You Won't Let Go

James Arthur – Say You Won’t Let Go

James Arthur hatte lange für seinen Traum des Singens arbeiten müssen. Schrieb Arthur seit seinem 15. Lebensjahr Texte oder spielte in verschiedenen Bands an den Instrumenten, blieb sein Wunsch, selbst zu singen, immer nur nebensächlich. 2011, als Arthur 23 Jahre alt war, nahm er an der britischen Talentshow The Voice UK teil und schaffte es bis unter die letzten 200. Ein Jahr später versuchte er es erneut und trat bei The X Factor auf. Hier schaffte er es auf Anhieb eine Fanbase zu gewinnen und gewann schlussendlich die Show. Mit seiner ersten Single Impossible erreichte er nicht nur Platz 1 in Großbritannien und Irland, sondern auch die Top 10 in allen anderen europäischen Ländern. Nach einigen medialen Rückschlägen, wurde es zuletzt allerdings ruhig um Arthur. Nun, drei Jahre nach seinem Debütalbum, veröffentlicht Arthur mit Say You Won’t Let Go die erste neue Single des, am 4. November erscheinenden, Albums Back from the Edge. Hierbei singt Arthur mit seiner bekannt, weichen sowie kratzigen Stimme über eine vergangene Beziehung. Begleitet nur von einer Gitarre ist Say You Won’t Let Go eine warme Ballade, die den Herbst begrüßt und Arthur zurück ins Rampenlicht bringt.