DJ Fresh feat. Ella Eyre – Gravity

DJ Fresh feat. Ella Eyre – Ella, der ewige Featuring-Act

Hat Ella Eyre in den letzten zwei Jahren als Gastsängerin für Rudimental und Naughty Boy die Charts gestürmt, blieben ihre Soloarbeiten immer nur moderate Hits die sich in den unteren Top-20 platzieren konnten. Das Rezept dessen Eyre sich bedient, ist dabei eigentlich ein Hit-Garant. Macht sie doch solo ebenfalls mit einer Mischung aus R&B und Pop Musik. Was auffällt – Eyres Stimme bleibt auf ihrem eigenen Material meist hinter ihren Möglichkeiten, was wohl auch das durschschnittliche Abschneiden ihrer Singles erklärt. Diese Hürde scheint sie als Gastsängerin nicht zu haben. Und so kehrt Eyre 2015 zu Altbewährtem zurück und ist als Gastsängerin auf Gravity, von DJ Fresh, zu hören. Hier spielt einmal mehr Drum’N’Bass und Eyres eindringlicher Gesang wunderbar zusammen und macht aus Gravity eine perfekte Popnummer.

Ella Eyre – Vom Featuring-Act zum Solo-Star

Und damit hat es Ella Eyre schon fast geschafft. Folgt sie doch Künstlern wie Sam Smith oder Jess Glynne die alle gleichwohl als Gastsängerinnen und -sänger bei Hits anderer Acts mitgesungen haben und bekannt geworden sind. Heute ist Sam Smith einer der internationalen Newcomer. So kann man davon ausgehen, dass Eyre’s Musik in den nächsten Monaten ebenso stark an Popularität zunehmen wird. Auf ihrer zweiten Solo Single If I Go zeigt uns die gerade einmal 20-jährige Londonerin ihre soulvolle Stimme die mit einem langsam aufbauenden elektronischen Beat unterlegt ist. Spätestens bei diesem Song wird ihr das britische Publikum zu Füßen liegen und gewiss auch noch mehr als nur der ein oder anderer Fan aus Übersee seinen Gefallen daran haben.