Florence + The Machine – Hunger

Vor vier Wochen hatten Florence + The Machine – pünktlich zum Record Store Day 2018 – mit der Single Sky Full Of Song einen ersten Schritt in Richtung eines neuen Albums gemacht. Nun sind sie mit der zweite Single Hunger zurück und verraten gleichzeitig den Namen und das Veröffentlichungsdatum des vierten Albums. Dieses wird High As Hope heißen und am 29. Juni erscheinen. Dabei ist die Single Hunger so wundersam und kräftig, wie Florence + The Machine sie nur klingen lassen können. Mit der klaren Stimme Florence Welchs, ihrer kräftigen Stimmfarbe und euphorischer Instrumentierung reisst Hunger einen mit und wird so zum gewohnt großartigen Florence + The Machine-Hit. Mit Streichern, Schlagzeug, Gitarre und Klavier fährt die britische Band alles auf und begeistert mit Lebensfreude und Energie. Florence + The Machine wissen, wie man den Hunger nach ihnen stillt.

Advertisements

Florence + The Machine – Ein Himmel voller Songs

Florence Welch ist seit jeher einer der freigeistigsten Köpfe der britischen Musiklandschaft. Von ihrem Indie-Debüt Lungs (2008), über das poppige Ceremonials (2011), bis zum erhabenen How Big, How Blue, How Beautiful (2015) bewies Florence Welch zusammen mit Isabella Summers – alias The Machine, dass sie immer Ideen hat und diese auch nur all zu gerne umsetzt. Dabei scheut Welch auch nicht, dass sie vielleicht aus dem Mainstream herausfallen und somit weniger erfolgreich sein könnte. Genau diese Haltung aber, beschert Florence + The Machine eine enorme Fanbase und zeigt, dass die Fans gewillt sind, zu warten. Denn gestern schließlich, haben Florence + The Machine ihre neue Single Sky Full Of Song veröffentlicht. Als Beschreibung gibt Florence Welch ein Gefühl an, welches sie immer wieder erlebt, wenn sie Konzerte gibt. Diese Sehnsucht, nach jemanden, der einen erdet. Also wieder runter holt, wenn man nach einem Konzert so aufgeputscht ist, dass man denkt, man könne fliegen, nur um dann doch auf dem Boden der Tatsachen zurückzukommen und das Gefühl zu haben, alleine zu sein. Dabei klingt Sky Full Of Song roh und wird sehr zurückhaltend von Instrumenten begleitet. Allgegenwärtig ist hier eher das Zupfen der tiefen Saiten einer Gitarre und der choralen Begleitung im Hintergrund des klaren Gesangs von Florence Welch. Sky Full Of Song klingt nicht wie eine Leadsingle und klingt auch nicht, wie eine Ankündigung. Vielmehr ist der Song plötzlich da und lässt uns daran erinnern, wie großartig Florence + The Machine sind.

Banks & Steelz – Ein Song der Giganten

Banks & Steelz feat. Florence Welch - Wild Season

Banks & Steelz feat. Florence Welch – Wild Season

Dieser Song steht für sich. Hat es die Tatsache, dass das amerikanische Duo Banks & Steelz aus dem Wu-Tang Clan Mitglied RZA und dem Interpol Sänger Paul Banks besteht, nicht schon in sich. Sind bei der nun veröffentlichten Single Wild Season gleich auch noch die Britin Florence Welch von Florence & The Machine und Andrew Wyatt, seines Zeichens Sänger der schwedischen Band Miike Snow, mit dabei. Haben Wyatt und Welch den Song mit geschrieben, singt Welch auch noch ein paar Zeilen selbst. Herausgekommen ist eine Mischung aus Hip-Hop, Soul, Elektro und überflügelnden Indie-Elementen. Diese Mischung passt so wunderbar zueinander, dass man sich fragen muss, warum nicht schon eher eine solche Zusammenarbeit entstanden ist. Allerdings kann man sich bei dem Resultat auch nicht gegen die Assoziation erwehren, gerade einen Song der Gorillaz zu hören. Wild Season ist eine starke Nummer die so unverkrampft soulig klingt und doch so viel mehr ist.