Gorgon City feat. DRAMA - You've Done Enough

Gorgon City feat. DRAMA – Die Zweite ist härter

Vor knapp einem Jahr konnten wir die beiden Acts bereits zusammen auf einem Track hören. Da war auf der einen Seite das britische Duo Gorgon City und auf der anderen das Chicagoer Duo DRAMA, das sich für den Dancetrack Nobody zusammenfand und verträumten Deep-House produzierte. Nun sind sie abermals zusammengekommen und veröffentlichen mit You’ve Done Enough einen Track, der deutlich dunkler und härter klingt, als es ihre erste Zusammenarbeit tat. Denn hier überwiegt der bekannte britische House, der aus einer Mischung aus hallenden Deep-Housebeats, schnellen Taktfolgen und tanzbaren Lyrics besteht, bei denen man sich einfach treiben lassen möchte. Hinzu kommt, dass sich DRAMA-Sängerin Via Rose dieses Mal stimmlich deutlich weiter raus wagt und sich durch einen, mal gepressten, mal glasklaren Gesang eine Präsenz erarbeitet, die wir bisher nicht von dem Duo – das sich vornehmlich im Soul, R&B und Dance aufhält – gewohnt waren.

Gorgon City & DRAMA
Gorgon City & DRAMA

Auf You’ve Done Enough kommt so ein massiver Deep-Housesound zum tragen, der durch DRAMAs Gesang eine weitere Gewichtung erhält und sich somit nicht mehr nur für den Mainstream hergibt. Gorgon City haben dabei wieder einmal das beste Händchen bewiesen, für eine ihrer Produktionen die perfekte Stimme auszuwählen. Überhaupt haben Gorgon City in den vergangenen zwei Jahren eine hohe Anzahl an Songs veröffentlicht, die mit namhaften Kollaborationen aufwarten konnten. Mit dabei waren unter Anderem Künstler, wie MK, Kaskade, Roméo, AlunaGeorge oder Sofi Tukker. Mit letzteren hatten sie auf ihrer Kollaboration zu House Arrest sogar einen wahren Pandemie-Hit gelandet, der millionenfache Streaming-Abrufe generierte. Mit You’ve Done Enough laden uns Gorgon City und DRAMA wieder einmal dazu ein, zu Hause laut aufzudrehen und die Party unserer Zeit zu feiern. Alleine, Augen geschlossen und sich vorstellend, dass man sich in Mitten von dutzenden Tanzenden befindet, wird der Song zur wahren Freude und lässt uns darauf hoffen, endlich auch wieder über ein neues Album spekulieren zu können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.