Arlo Parks - Hope

Arlo Parks – Die Hoffnung in uns

Sie ist eine der aufstrebendsten Acts, die es zur Zeit gibt. Die Britin Arlo Parks verbindet so viele einzelne Teile miteinander, dass zusammengenommen ein großartiges Gesamtbild entsteht. Mit gerade einmal 20 Jahren hat es die Britin geschafft, sich Gehör bei so vielen Menschen zu verschaffen und gleichzeitig ein Sprachrohr der heutigen Generation von jungen Heranwachsenden zu werden. Denn auch bei Parks hat die Pandemie nicht halt gemacht. Mit ihrem sehnsuchtsvollen und melancholischen Sound und der Zerrissenheit der heutigen Jugend hat uns Parks mit ihrer Musik zu einer Zeit in eine Traumwelt mitgenommen, in der wir uns alle nach einer Realitätsflucht sehnen. Doch was es mit den Menschen macht, wenn sie auf Distanz gehen müssen, wurde in den vergangenen Monaten nur all zu oft besprochen. Wie ist es aber für eben diese Generation von jungen Menschen, einen Teil ihrer Charakterfindung in diese Zeit fallen zu sehen? Ihr neuer Song Hope behandelt daher das Gefühl, dass einem nur Negatives passiert, man aber realisieren sollte, dass es da draußen so viele Menschen gibt, denen genau das gleiche Gefühl zu schaffen macht. Gemeinsam entsteht dadurch eine Hoffnung und die Stärke, sich gegenseitig in den Arm nehmen zu können.

Arlo Parks Photo by Tamiym Cader
Arlo Parks Photo by Tamiym Cader

Arlo Parks ist eine faszinierende Musikerin, die mit ihrer Tiefe und einer – von gesellschaftlichen Normen losgerissenen – Selbstständigkeit begeistert und mit ihrem Debütalbum Collapsed in Sunbeams eines der wichtigsten Album 2021 veröffentlicht hat. Dieses ist heute auf Platz 3 der britischen und Platz 10 der deutschen Albumcharts eingestiegen und untermauert das Verlangen nach zeitlosem, gefühlvollen und aufrichtigen Sounds. Das britische Musikmagazin NME schreibt nicht ohne Grund über das Album; Arlo Parks mag die Stimme der Generation Z sein. Doch gibt es keinen Zweifel daran, dass dieses Album eine universelle Sammlung von Geschichten ist, die Hörern aller Altersgruppen und Hintergründe in den kommenden Jahrzehnten Trost spenden wird. Mit darauf enthalten sind die bereits veröffentlichten Songs Eugene, Black Dog, Hurt, Green Eyes und Caroline der bereits Mitte Dezember hier auf SOML zu finden war. Hope ist dabei die sechste Songauskopplung und untermauert die Aussage des NME nochmals deutlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.