Freyr - Nicotine Bunker

Freyr – Endlich in voller Länge

Nun ist es soweit! Seit nunmehr einem Jahr könnt Ihr hier auf SOML über die Songs des isländisch/schwedischen Singer/Songwriters Freyr Flodgren – kurz Freyr – lesen. Dabei war es vor fast genau einem Jahr der Song Neighbour Boy der absolut verzauberte. Gehörte dieser noch zur, am 3. Juli 2020 erschienenen EP I’m Sorry folgte im Oktober bereits mit Avalon eine erste neue Single des Musikers. Insgesamt sollten es schließlich noch vier weitere werden, bis nun am morgigen Freitag Freyrs Debütalbum Nicotine Bumker veröffentlicht wird. Darauf enthalten sind neben, Avalon auch die Leadsingle Nicotine Bunker, American Poster, You Want Love, Departure. Alle eint der unglaublich sensible Mix aus organischen Instrumenten und melancholischen Gefühlen. Dabei funktioniert Avalon als Eröffnungssong des Albums so wunderbar, da sein pulsierender Takt eine Art Schlüssel zu unseren innersten Gefühlen ist. Hier drehen wir uns um uns selbst und werden mit unseren innersten Gefühlen konfrontiert. Gleich im Anschluss arbeitet sich Surveilling Sky tiefer in uns hinein und lässt die Emotionen frei, denen wir sonst nur all zu oft verwehren, an die Oberfläche zu kommen. Doch Freyr beherrscht auch die kleinen aber hellen Popstücke. Auf Nicotine Bunker hören wir dies eindrucksvoll. Mit einem hellen Gitarrenspiel und luftigen Gesang lässt uns der Musiker eine Leichtigkeit erleben, die uns an unschuldige Tage erinnern lässt.

Freyr Pic: Wei Wei
Freyr Pic: Wei Wei

Mit American Poster schafft es Freyr schließlich den Weltenbummler in uns zu wecken und uns einen Moment wie Feivel der Mauswanderer zu fühlen. Die Welt da draußen ist so groß und voller Abenteuer, die es heißt zu bestreiten. Hier erzeugt Freyr eine treibende Atmosphäre, die von Rastlosigkeit und dem Wunsch nach Erneuerung erzeugt wird. Es sind die Bilder, die Freyr mit seinen Songs in uns erzeugt und sie mit seiner Musik zum Leben erweckt. Sie bringen uns dazu, dass wir uns einen Moment lang fernab unseres Alltags fühlen und völlig frei von Ballast sind. You Want Love zeugt von dieser Freiheit. Ist er doch während eines Aufenthaltes in Vancouver entstanden, bei dem man aus der Ferne über das Bergpanorama schweift. Mit Modern Ages geht es kurzzeitig wieder etwas leichter zu, ehe mit dem instrumentalen Departure das Album endet. Mit seinen acht Songs veröffentlicht Freyr eine Songschau, die von Authentizität, Aufrichtigkeit und puren Gefühlen geprägt ist. Natürlichkeit steht auf Nicotine Bunker über allen Songs und arbeitet sich genau deswegen seinen Weg in unser Herz. Gleichzeitig wirkt Freyr so angenehm zurückhaltend, dass wir uns einen Abend mit ihm und seinen sanften Songs nicht nur vorstellen können, sondern regelrecht erbitten. Nicotine Bunker ist damit ein Album, mit dem sich Freyr für weitaus mehr von dieser fantastischen Musik empfiehlt und dürfte damit auf seinem Weg noch viele Fans sammeln.

Zu hören ist das Album auf allen Streamingplattformen oder als Download in den Musik-Downloadshops.

Nicotine Bunker im iTunes Store

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.