Please Madame - Shadows

Please Madame – Indie-Folk-Rock – das Beste von allem

Man kann es förmlich hören – das mit den Hufen scharren. Die Salzburger Band Please Madame setzt zum großen Sprung an. Vorbei soll die Zeit der leeren Konzerthäuser, verwaisten Festivalgelände und abgesagten Open-Airs sein. Hier kommen wir! Schreit es förmlich auf dem neuen Song Shadows des Österreichischen Quartetts. Dabei spielen wunderschön fließende Folkelemente, treibende Gitarren und der zwischen Folk und Indie wechselnde Gesang von Frontmann Dominik Wendl die wesentliche Rolle. Mit einem, an Vance Joy erinnernden, Ah whooo whooo whooo ist der Refrain schließlich vollkommen und krallt sich mit Widerhaken in unserem Kopf fest. Da hilft kein Schütteln oder ablenken – Shadows bleibt im Kopf. Gleichzeitig entsteht eine freudig morbide Stimmung, die vor allem durch das dazugehörige Musikvideo erzeugt wird. Denn hier sehen wir, wie die Jungs – jeder für sich – gegen einen Dämonen der schlechten Marotten kämpfen und diese schließlich ins Feuer werfen, um davon loszukommen.

Please Madame Pic: Arne Müseler
Please Madame Pic: Arne Müseler

Mit einem positiven Grundgefühl lässt uns Shadows den großen Moment erleben, an dem wir uns verändern und Entscheidungen treffen, für die wir nur noch einen letzten Anstoß benötigen, um den Mut dafür aufzubringen. Hierfür ist Shadows das Rückgrat und baut uns auf. Mit Shadows steuern Please Madame, das aus dem Sänger Wendl, dem Schlagzeuger Niklas Mayr, dem Bassisten Martin Pöheim und dem Gitarristen Laurenz Strasser besteht, zielsicher auf ihr bereits drittes Studioalbum zu, das im Herbst 2021 erscheinen soll. Zusätzlich haben Please Madame angekündigt ab Anfang Oktober eine ausgedehnte Clubtour in 20 Städten, in Österreich, der Schweiz und Deutschland zu spielen und sind weiterhin voll motiviert, diesen Sommer bereits wieder auf den großen Festivalbühnen stehen zu können. Please Madame verbinden Folk mit Indie-Rock und sind auch Live kein Geheimtipp mehr. So werden sie vom The Guardian, der Süddeutschen Zeitung und dem ORF in höchsten Tönen gelobt. Mit ihrem neuen Album dürften sie diesem Ruf auch in Deutschland nur all zu gerecht werden und schenken uns bis dahin einen Ohrwurm, der bleibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.