Schorl3 Photo: Michelle Jekel

Schorl3 – Sprudelpop

Es gibt ein Wort, das einem zu Schorl3s Debüt-EP in den Sinn kommt – Trash. Obwohl dieses Wort mit so viel negativ, Herabsetzendem verknüpft ist, dass man eigentlich versucht, das Wort lieber zu umgehen, haben die drei Hamburger von Schorl3 mit ihrer kommenden Debüt-EP Sprudelpop ein wunderbares Synonym dafür gefunden. Denn während Trash mit den Worten primitiv, trivial, banal und billig beschrieben wird, ist es eigentlich der humoristische Teil, der sich daraus ziehen lässt. Mit hervorragend, sommerlichem Elektropop – irgendwo zwischen Funk, Disco und Indie – bringen uns die Hamburger nicht nur zum Tanzen, sondern durch ihre wunderbaren Texte auch zum Schmunzeln – und das auf jedem einzelnen Track. Hinter Schorl3 stecken der Songwriter LMO und Hans & Hans, die gerade einmal vor knapp einem Jahr die Band gründeten. Während Hans & Hans als Produzenten in Erscheinung treten, ist LMO die Stimme der Band. Als Vorbilder nenne sie neben den Neptunes auch Jamiroquai und Daft Punk. Mussten wir uns von letzterer Band erst vor wenigen Tagen verabschieden, bilden Schorl3 eine kleine Kompensation dieser Musik.

Schorl3 @ Felix Zimmer
Schorl3 @ Felix Zimmer

Gleichzeitig vereinen sie auf ihrer EP neben ihrer Debütsingle Pia – die mit wunderbaren Synthiepop zur wahren Schulterpolster-Party einlädt – sechs weitere Tracks, die nach absoluter guter Laune klingen. Gleich eingangs erinnert uns das Intro des ersten Songs auf Sprudelpop, Gib Mir Mehr an Bootsy Collins und seinen verschmitzten Funk. Auf Gegenverkehr werden sie dann zur astreinen Indie-Band und lassen Erinnerungen an Peter, Björn & Johns Young Folks aufkommen, ehe sie über Pia zu Zu Arm kommen und in den R&B eintauchen. Natürlich auch hier wieder mit funkigen Elementen bestückt, lassen Schorl3 keinen Zweifel daran, sich nicht nur in der Hipsterszene feiern zu lassen. Zurück zu Pia entlässt uns der Song schließlich mit einer großartigen Saxophoneinlage und geht damit nochmal auf Nummer sicher, uns einen ganz großen Ohrwurm in den Kopf gesetzt zu haben. Schorl3 Trash zu nennen, passt dabei nicht im Ansatz und lässt die wunderbar absurden Elemente völlig außer Acht, welche die Band in ihre Songs eingebaut hat. Clever, leichtfüßig und unglaublich tanzbar sind Schorl3 bereit, uns durch den Sommer 2021 zu begleiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.