Dean Lewis – Fernab der australischen Sommer-Sonne

Als junger Singer/Songwriter nutzt man eigentlich jede Chance seine Musik zu spielen. Der Australier Dean Lewis hat sich für seinen Traum einen etwas komplizierteren Weg gesucht. So zog er von der australischen Sommer-Sonne Sydneys ins trübe Wettergemisch nördlich von London, um an Songs für sein Debütalbum zu schreiben. Inspiration fand er hier auch genügend – fühlte er sich doch in Australien zu weit ab vom Popgeschehen der Welt. Dass es nun ganz anders kam, zeigt der Erfolg seiner Debütsingle Waves, mit der er es in die Top-15 der australischen Singlecharts schaffte und in drei amerikanischen Serien gespielt wurde. Mit seiner aktuellen Single Lose My Mind wiederholt er jetzt diesen Erfolg. Hier trifft wunderbar, euphorischer Singer/Songwriter-Sound auf ruhige, intime Momente. Doch die Euphorie und die Intimität finden sich nicht etwa im selben Song – Lewis hat Lose My Mind einmal in großer Popmanier aufgenommen, sowie auch als Akustikversion veröffentlicht. Dass beide Versionen absolute Hits sind, kann man sich nach den ersten Sekunden vorstellen. Deshalb findet Ihr hier beide Versionen. Ich bin gespannt welche Euch besser gefällt. Dean Lewis ist zumindest auf dem besten Weg – nach Australien – auch Europa zu erobern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s