Parcels - Free

Parcels – Die neue Leichtigkeit

Mit Songs, wie Tieduprightnow, Overnight und Lightenup haben die fünf Wahlberliner von Parcels vor drei Jahren einen kleinen Hype ausgelöst. Mit ihrem Sounds aus Funk und Pop begeisterten die Australier auf Anhieb. Dass das alles nicht ganz plötzlich kam, zeigt der Werdegang der Band, die aus dem australischen Byron Bay kommt und für die Karriere 2014 nach Berlin gezogen ist. Von hier aus ging es auf Konzerte durch ganz Europa, bis sie in Paris schließlich vom Kitsuné Label gesigned wurden. Was folgte, war eine Zusammenarbeit mit Daft Punk, die maßgeblich am Sound des Songs Overnight beteiligt sind. Nachdem ihr 2018er Debütalbum Parcels in Deutschland und Frankreich bis in die Top-50 der Albumcharts gelangte und zusätzlich auch den Charteinstieg in der Schweiz, Belgien und Australien schaffte, folgte eine ausgedehnte Phase mit Live-Auftritten, ehe es anschließend ruhig um die Band wurde und sich in den vergangenen anderthalb Jahren vorrangig um das Schreiben von neuen Songs kümmerte. Nun ist mit Free die erste Single aus ihrem kommenden, zweiten – noch unbetitelten – Studioalbum erschienen und zeigt die Band mit einer neuen Leichtigkeit. Denn während die Songs des Debütalbums zwar ebenfalls durch eine Leichtigkeit überzeugen konnten, ist es dieses Mal der entspannt, warme Unterton und die Unaufgeregtheit, die sich auf Free durch den gesamten Song zieht.

Parcels
Parcels

Gitarrist Jules Crommelin wollte auf Free die Herausforderungen der Pandemie wiedergeben. Denn hier war es nicht nur so, dass die Fernbeziehung zu seinen Bandmitgliedern für Herausforderungen sorgte, sondern auch die Fernbeziehung mit seiner Partnerin. So sagt die Band in einem Interview mit dem NME über den Song; Während es im Text des Songs um die Komplikationen von Jules‘ Fernbeziehung geht, fühlte sich Free gleichzeitig auch wie ein Brief an den Rest der Band an. Weiter sagt die Band; Sich offen und wahrhaftig ohne Angst auszudrücken ist eine Freiheit, von der viele von uns nicht einmal wissen, dass wir gerade ohne sie leben. Das zu erkennen ist ein erhebender Moment, denn dann können wir beginnen, an dieser Freiheit zu arbeiten. Im Fall von Jules manifestierte sich dies in Free – einem hoffnungsvollen Aufruf an die ganze Welt nach Verletzlichkeit und Echtheit – direkt aus einem sonnigen Garten in Mullumbimby, Australien. Mit Free haben die Parcels einen unaufgeregten aber unglaublich sympathischen Song veröffentlicht, der unsere Aufmerksamkeit unterbewusst einfordert und sich damit seinen Weg in unsere Ohren arbeitet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.