Texas & W-Tang Clan - Hi

Texas & Wu-Tang Clan – Wenn Legenden aufeinandertreffen

Zugegeben, der heutige Song Hi hat schon einige Wochen auf dem Buckel. Um genau zu sein, fast vier Monate. Doch aktuell geistert er durch Musikblogs und Shop-Playlisten von großen Bekleidungsmarken und erhalten wir so – und dem zaghaften Einsetzen von Radioplays – einen Ohrwurm frei Haus. Hinter Hi steckt eine der erfolgreichsten Popbands Schottlands überhaupt – Texas. Damit kehrt eine Band zurück, die in den vergangenen 35 Jahren ihrer Bandgeschichte einige Aufs und Abs erleben dürfte. Nach ihrem großartigen 1989er Debütalbum Southside und der Hitsingle I Don’t Want A Lover folgten mit Mothers Heaven (1991) und Ricks Road (1993) zwei mäßig erfolgreiche Alben, ehe Texas mit dem 1997er Album White On Blonde erstmals Platz 1 der britischen Charts erreichen konnten. Darauf enthalten ist der Evergreen Say What You Want, der bis auf Platz 3 der Singlecharts stieg. Nur ein Jahr später sorgte die Remixversion Say What You Want (All Day, Every Day) zusammen mit dem Wu-Tang Clan für einen erneuten Charthit und landete auf Platz 4 der hiesigen Charts. War White On Blonde Texas‘ größter Erfolg und verkaufte weit mehr als 4 Millionen Einheiten, sollte das darauffolgende Album The Hush (1999) ihr international erfolgreichstes Album werden. Mit Songs, wie Summer Son und In Our Lifetime schafften sie es selbst in Deutschland bis auf Platz 3. 2000 konnten Texas mit The Greatest Hits und dem großartigen Inner Smile nochmals über 4 Millionen Platten absetzen, ehe mit den Alben Careful What You Wish For (2003) und Red Book (2005) wieder nur mäßige Erfolge gefeiert werden konnten. Acht Jahre sollte es danach ohne neue Musik der Band weitergehen, ehe es 2013 mit The Conversation ein neues Album geben sollte. Das bisher letzte Album Jump On Board erschien schließlich 2017.

RZA & Sharleen Spiteri
RZA & Sharleen Spiteri

Nun haben Texas mit Hi eine alte Freundschaft wiederbelebt und nach dem 1998er Erfolg von Say What You Want (All Day, Every Day) abermals mit dem Wu-Tang Clan zusammengearbeitet. RZA, der mit Texas-Frontfrau Sharleen Spiteri seit mehr als 25 Jahren befreundet ist sagt in einem Interview über die Entstehung des Songs; Mein Homegirl? Oh, na klar bin ich dabei! Spiteri gab mir den Track ‚Hi‘, den ich bearbeiten und einen neuen Twist einbauen sollte. Aber er hatte bereits diese Stimmung und ich befand mich zu dem Zeitpunkt in einer lyrischen Phase, also fügte ich diesmal nur die Rap-Parts hinzu. Mein Vers handelt vom Aufstieg und Fall der Liebe. Wie Sharl singt: ‚Wir sind hoch, hoch, hoch‘. Es geht darum, viel Liebe zu haben und nicht nur Drogen. Spiteri fügt noch hinzu, dass keiner von uns das geplant hatte, unsere Freundschaft aber eines sehr stark verbindet – die Lust richtig gute Musik zu machen. Nachdem beide Acts 2017 letzte Alben veröffentlicht hatten, ist Hi der richtige Titel, um eine Rückkehr einzuleiten. Über einen Veröffentlichungstermin des neuen Albums wurde noch nichts verkündet, dennoch dürfen wir uns ziemlich sicher sein, dass es noch dieses Jahr erscheinen wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.