Krezip & Danny Vera - Make It A Memory

Krezip & Danny Vera – Die Ruhe im Sturm

Wenn zwei der großen Acts des Landes zusammen einen Song veröffentlichen, dann hören alle hin. So geschieht es gerade bei den Niederländern. Denn mit Make It A Memory veröffentlichen die Rock/Pop-Helden von Krezip zusammen mit Danny Vera nun einen Song, der uns beruhigen soll. Dabei haben beide Acts in der Vergangenheit Großes bewegt. Krezip, die sich 1997 in Tilburg gründeten, zählen zu den erfolgreichsten Bands der Niederlande und haben in den vergangenen 25 Jahren neun Alben veröffentlicht. Danny Vera hatte bereits 2002 sein Debütalbum For The Light In Your Eyes veröffentlicht, doch war es die Single Roller Coaster, aus seinem 2019 veröffentlichten Album Pressure Makes Diamonds 1 & 2, die ihn in der Heimat und über die Landesgrenzen hinaus berühmt machte – und ganz nebenbei mit Abstand der meistgelesene Beitrag auf SOML ist. Dabei vereint Krezip und Vera das gemeinsame Studium an der Rock Academy in Tilburg, wo Krezip-Frontsängerin Jacqueline Govaert und Danny Vera in ein und dieselbe Klasse gingen. Mit Make It A Memory veröffentlichen Krezip nun erstmals eine Zusammenarbeit mit einem anderen Act und nehmen uns mit, in eine Realität, die momentan weitaus ruhiger sein könnte. So erläutern Krezip zur Veröffentlichung; Wir kennen uns seit 22 Jahren, als wir noch zusammen im Unterricht auf der Rock Academy waren. Seitdem haben sich unsere Wege immer wieder gekreuzt und so ist es nun endlich soweit – wir veröffentlichen einen gemeinsamen Song!

Krezip & Danny Vera - Photo: Ben Houdijk
Krezip & Danny Vera – Photo: Ben Houdijk

Wir haben den Song als Telefongespräch zwischen zwei alten Freunden geschrieben, die versuchen, sich in verwirrenden Zeiten gegenseitig mit Gesang zu beruhigen. Herausgekommen ist eine Gitarrenballade, die nicht passender für Krezip hätte klingen könnte. Doch auch Vera passt hier mit seiner vollen Stimme und seinem Rock’n’Roll-Timbre wunderbar in die Atmosphäre des Songs. So machen beide Acts die Textzeilen Don’t let it bring you down. Don’t let it bring you down. Just see what tomorrow brings. Don’t let it bring you down. Don’t let it bring you down. Make it a memory. Make it a memory zu ihrer ganz eigenen Aussage und stecken so viel Gefühl und Stimmung hinein, dass man sich an einen engen Menschen lehnen möchte. Make It A Memory tröstet uns in einer Zeit, in der wir fast leer zu sein scheinen und kaum noch Emotionen aufbringen können. Krezip und Danny Vera schaffen es aber dennoch mit Make It A Memory das Innerste in uns zu berühren und legen sich wie eine warme Decke um uns herum.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..