Coldplay - Coloratura

Coldplay – Rückkehr zu bekanntem Sound

Mit Higher Power hatten Coldplay vor wenigen Wochen einen ersten Vorgeschmack auf ihr kommendes Album veröffentlicht. Auffällig war, dass nach dem 2019er Album Everyday Life – das sehr künstlerisch und teilweise nur schwer zugänglich war – mit Higher Power ein Song folgte, der genau in die entgegengesetzte Richtung ging. Mit Max Martin als Produzenten blieb ihnen aber auch nichts anderes übrig. So ist er nach wie vor einer der größten Musikproduzenten der vergangenen 30 Jahre. Mit der Ankündigung ihres nun kommenden, neunten Studioalbum Music Of The Spheres, das am 15. Oktober erscheinen wird, haben Coldplay auch einen weiteren Song daraus veröffentlicht. Coloratura wird hierbei das Album abschließen und ist als letzter Song auf Music Of The Spheres zu finden. Gleichzeitig ist der – als Promosingle – veröffentlichte Song der längste Song überhaupt, den die Band jemals veröffentlicht hat. Denn mit 10:18 Minuten sprengt er alles vorher dagewesene der Briten.

Coldplay
Coldplay

Dabei nimmt Coloratura die Position des reminiszierens ein und holt Erinnerungen an David Bowies Space Oddity oder Pink Floyds Another Brick In The Wall hervor. Denn auch auf Coloratura ist es die Dramaturgie des Songs, die uns eine so ausführliche Geschichte erzählt. Es beginnt mit einem Pianospiel, dass sich zunehmend in einem Wirrwarr aus hohen Tönen verliert, ehe Chris Martin ganz ruhig anfängt zu singen. Schließlich öffnet sich der Raum und Martin geht in einem für Coldplay typischen Stadionsound auf, bei dem er – auch mit Balladen – einen Moment der Gemeinsamkeit entstehen lässt. Folgend, setzen Schlagzeug und Synthies ein und werden so zu einem vielschichtigen und voluminösen Sound, der ausladend und intim zugleich klingt. Schließlich folgt ein treibender Instrumentalteil, der sich in einem so konventionsfreien Sound auflöst, dass wir uns beim hören ebenfalls darin verlieren. Coloratura ist damit eine dekadent, opulente Veröffentlichung einer Promosingle und kann so im Jahr 2021 nur von Coldplay kommen. Die machen sich damit frei von Ansprüchen und fordern sich auch auf ihrem neuen Album wieder selbst heraus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.