Katie Melua - Golden Record

Katie Melua – Steht nicht still

Es ist kaum sechs Monate her, da stand Katie Melua hochschwanger auf der Bühne im Schloss Oranienburg und sang sich bei knapp 34 °C in die Herzen der Fans. Eigentlich war dieses Konzert zur Albumveröffentlichung ihres achten Studioalbums Album No. 8 bereits für den Sommer 2021 geplant, musste jedoch wegen der Pandemie auf den Sommer 2022 verschoben werden. Ein fast zwei Jahre altes Album zu bespielen, wollte Melua scheinbar dann doch nicht und veröffentlichte nur ein Jahr nach dem Release von Album No. 8 eine Akkustikversion des Albums. Doch so umtriebig die georgisch/britische Sängerin auch ist, reichte selbst dieses Pensum nicht und schob Melua nur acht Monate später das Kollaborationsalbum Aerial Objects nach, dass sie zusammen mit dem britischen Komponisten und Violinisten Simon Goff aufnahm. Gleichzeitig war Melua den größten Teil des vergangenen Jahres schwanger und bekam schließlich im Dezember einen kleinen Sohn. Keine vier Wochen nach der Geburt ist nun mit Golden Record ein neuer Song erschienen, der Meluas neuntes Studioalbum Love & Money ankündigt, das am 24. März erscheinen wird. Gleichzeitig hat die Sängerin für Mitte April neun Konzerte in Deutschland angekündigt und wird ihr neues Album somit nur drei Wochen nach Release live spielen. Golden Record wiederum ist hierbei eine wunderbar satte Popballade, die sich vielschichtig und modern zeigt.

Katie Melua - Love & Money
Katie Melua – Love & Money

Über den Song sagt Melua: Es geht darum, dass sich alles um einen verändert und darum, eine Frau in der Musikindustrie zu sein. Wie seltsam und glücklich ich mich fühle, einen Job zu haben, nach dem ich süchtig bin. Diese Herangehensweise hat mich fast 20 Jahre lang dazu gebracht, sehr dogmatisch zu sein und meinem Leben zu Hause sehr wenig Raum zu lassen. Bevor ich mich versah, waren die Jahre wie im Flug vergangen und ich war 36, frisch geschieden, sprang immer noch von einer zur anderen Bühne und spielte meine Musik, während um mich herum alle Freunde heirateten und Babys bekamen. Und während die Anziehungskraft, Platten zu machen und auf die Bühne zu gehen, immer noch alles ist, was ich für meine Seele brauche, wusste ich, dass es allmählich an mir nagte, keine stabile Beziehung zu Hause zu haben und so wuchs der Wunsch eine Familie zu gründen. Als ich Golden Record schrieb, war es, als würde ich endlich Frieden mit allem schließen, akzeptieren, wie sich die Dinge in der Branche verändert haben, glücklich mit meinem Los zu Hause zu sein und bereit zu sein, mich der Angst zu stellen, den ewigen Jahrmarkt Musikindustrie loszulassen. Melua wirkt dabei losgelöster denn je und streift uns mit ihrer neuen Single so sanft über die Wange, dass wir uns gleich wieder behütet und geborgen fühlen. Golden Record besticht vor allem durch sein Wärme und der nüchterne Sicht auf Meluas Lebenssituation zum Zeitpunkt der Entstehung und lässt so, mehr Möglichkeiten als je zuvor zu, einen Zugang zu ihm zu finden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..